Auch wenn sicherlich die meisten mittlerweile mit ihrer Handykamera fotografieren, so gibt es immer noch viele (z.B. all die Blogger :) ), die mit einer „richtigen“ Kamera unterwegs sind. Ob im Urlaub, bei Familienfesten oder beim Ausflug mit den Kindern. Nicht immer will man da die große Spiegelreflex mitschleppen.

Um eure Kompaktkameras sicher geschützt zu verstauen habe ich für euch die Kameratasche „Amelie“ entworfen. Sie ist eine kleine, praktische Kameratasche für Standard-Kompaktkameras bis zu den Maßen 115 mm x 67 mm x 47 mm, wie z.b. die Sony Cybershot RX100, Panasonic Lumix DMC-TZ101 oder die Canon Powershot G7.

Kameratasche "Amelie" für Kompaktkameras

Kameratasche „Amelie“ hat einen Reißverschluss oben, sowie ein weiteres Reißverschlussfach an der Rückseite. An beiden Seiten kann ein optionales Fach mit Klappe angenäht werden, das sich ideal zum Verstauen von Batterien bzw. Akkus eignet. Vorn an der Kamera kannst du ein kleines Chipfach für eine zusätzliche Speicherkarte aufnähen. Die seitliche Trageschlaufe sorgt für einen sicheren Halt der Tasche. Kameratasche “Amelie” wird an beiden Seiten gepolstert, um deine Kamera optimal zu schützen.

Kameratasche "Amelie" für Kompaktkameras

Die Kameratasche kann aber auch in einer einfacheren Variante ohne die seitlichen Außentaschen und den Trageriemen genäht werden. Durch die Polsterung ist eure Kamera auch hierbei wunderbar geschützt.

Kameratasche "Amelie" für Kompaktkameras

Die Tasche kann aus Baumwollstoffen, Canvas, Cord usw. aber auch aus Kunstleder, beschichteter Baumwolle oder dünnem Korkstoff genäht werden. Da die Innen- und Außentasche am Ende verstürzt werden, sind zu feste Materialien wie SnapPap oder sehr dicker Korkstoff nicht geeignet.

Habt ihr eure „Amelie“ schon genäht? Schickt mir gern ein Foto via Facebook.

Meine Schnittmuster und Nähanleitungen bei makerist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.