Schon beim Probenähen unserer Tasche „Mini-Smilla“ kam unter den Probenäherinnen die Idee der Magnetverschluss-Variante auf. Und schon ist es da, unser Tutorial – diesmal geschrieben von der lieben Maika alias maika(efer). Viel Spaß beim Nachnähen!

Tutorial: Tasche „Mini-Smilla“ mit Magnetverschluss nähen

Vor einiger Zeit hatte ich Mini-Smilla bereits für mich entdeckt. So süß diese kleine Tasche. Genau richtig fürs Theater oder Kino, für das Treffen mit der Freundin im Lieblings-Café oder… eben für alle Gelegenheiten, bei denen nur das Handy und eine kleine Geldbörse mit müssen.

Tasche "Mini-Smilla"

Ach, ich bin richtig happy mit meiner Mini-Smilla. Weil frau ja aber am liebsten etwas Auswahl hat, ist nun noch eine weitere Mini-Smilla entstanden.

Tasche "Mini-Smilla"

Diesmal wollte ich das edle weinrote Stöffchen so richtig zur Geltung kommen lassen und habe mich für einen Magnetverschluss entschieden. Im Original kommt die klitzekleine Smilla mit Steckschloss daher. Und natürlich ist das Anbringen dieses Verschlusses ausführlich in der Anleitung erklärt. Für den Fall, dass Ihr auch einmal Abwechslung haben möchtet, habe ich hier einfach mal mitgeschrieben, wie Mini-Smilla bei mir zum Magnetknopf kam.

Natürlich geht grundsätzlich alles genau so, wie es im E-book beschrieben ist. Zuerst schneidet Ihr alle Teile zu und verstärkt sie ggf. mit einer entsprechenden Einlage. Zusätzlich bekommen nun aber das Klappenteil aus Innenstoff sowie das Vorderteil aus Außenstoff eine Verstärkung für den Magnetknopf.

Ich habe dafür bei der Klappe (Innenteil) ein ca. 3x3cm großes Quadrat aus Decovil light aufgebügelt – ca 4 cm vom unteren Rand entfernt

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Das äußere Vorderteil bekam ebenfalls eine Decovil light-Verstärkung. Diese hat die Größe von 3x5cm, denn ich kann immer nicht so ganz genau vorher abschätzen, wo ich den Knopf später anbringen werde. Dieses Stück habe ich mittig ca. 5 cm vom oberen Rand entfernt auf die Stoffrückseite aufgebügelt.

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Nun werden Außen- und Innentasche sowie Klappe und Schulterriemen – wie in der Anleitung beschrieben – genäht.

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Bevor die Klappe dann an die Außentasche genäht wird, muss noch der Magnetknopf angebracht werden.

Dazu habe ich mir auf der rechten Seite (schönen Seite) der Klappe aus Innenstoff (also auf der Seite, die keine Verzierung durch den Kontraststreifen hat) die Oberseite des Magnetknopfes aufgelegt. Die genaue Position ist ein bisschen Geschmackssache – Hauptsache der Knopf wird schließlich im Bereich der Verstärkung angebracht. Bei mir ist der Mittelpunkt des Knopfes 3 cm von der unteren Kante entfernt.

Wenn die gewünschte Position ermittelt ist, drücke ich immer ein wenig auf den Knopf, sodass sich die beiden Füßchen ein bisschen auf dem Stoff abzeichnen und ich weiß, wo ich kleine Einschnitte machen muss. Durch diese kleinen Schnitte (Achtung!!! Nur durch den Stoff und die Verstärkung schneiden! Nicht die Klappenoberseite beschädigen! ) stecke ich die besagten Füßchen, stecke das mitgelieferte Halteplättchen (wie heißt das wohl richtig?) und biege die Füßchen um. Fertig ist der obere Teil des Verschlusses.

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Die Klappe kann nun wie beschrieben angenäht werden.

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Anschließend werden Außen- und Innentasche gemäß Anleitung ineinander gesteckt, um sie zu verbinden. Achtung! Wendeöffnung nicht vergessen. Ich spreche da aus Erfahrung. Und diese brauche ich jetzt doppelt. Natürlich zum Wenden, aber auch, um den unteren Teil des Magnetverschlusses anzubringen.

Nach dem Wenden forme ich daher die Tasche schön aus und schließe sie probehalber. Nun kann ich erkennen, wo der Magnetverschluss hinmuss. Das Oberteil zeigt es deutlich.

Diese Stelle markiere ich mir mit einer Stecknadel und lege dann das Unterteil mit seinen abstehenden Füßchen darauf. Ein leichter Druck zeigt wieder an, wo die beiden kleinen Schnitte für die Füßchen hingehören. Achtung! Wieder nur durch den Außenstoff und die Verstärkung schneiden! Nicht den Innenstoff beschädigen!

Nun werden wieder die Füße durch die Einschnitte geschoben und das Verstärkungsplättchen drübergesteckt. Nun dürfen die Füßchen noch die Ruheposition einnehmen (abknicken) und befestigt ist auch die zweite Magnetknopf-Hälfte.

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Fehlt nur noch das Absteppen der Taschenkante (und damit das Verschließen der Wendeöffnung). Fertig ist die magnetisierte Mini-Smilla!

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Ich bin happy und mache mich ganz bald mit ihr auf den Weg … vielleicht auf den Weihnachtsmarkt? Mal sehen. Wie seht Ihr das? Steht ihr doch auch ganz gut, diese Zurückhaltung, oder!?

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Tutorial: Tasche "Mini-Smilla" mit Magnetverschluss nähen

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Neues Ebook: Kuschlige Hausschuhe "Gunilla"
DIY-Anleitung zur Hochzeit: Wimpelketten nähen
Mein neues Schnittmuster ist da: Allroundtasche "Svea"

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.