Wie man ein Scrapbook bastelt

Vor Kurzem stellte ich ja das wundervolle Buch „Hello Zakka“ von Ebony Bizys alias Hello Sandwich vor.

Hello Zakka von Hello Sandwich

Beim Durchblättern bekam ich die Idee, ein Scrapbook zu basteln. Da ich ja gerade die magische 30 erreicht habe, ist ein Scrapbook für mich eine tolle Möglichkeit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen. So stand auch schon bald der Name für mein Scrapbook fest: „Mein schönes Leben„.

So ein Scrapbook ist ein recht großes Projekt und man muss einiges an Material zusammen sammeln. Ich finde aber auch, dass so ein gebasteltes Sammelalbum nie abgeschlossen sein muss, sondern man jederzeit die Möglichkeit hat, noch etwas passendes einzukleben. Somit macht man sich nicht gleich am Anfang verrückt, ob man auch die perfekten „Schnipsel“ und Fotos hat oder noch sammeln muss. Man hat immer das perfekte Material zum Starten! Hinzufügen kann man dann immernoch.

Ich zeige euch erstmal ein paar Impressionen aus dem Buch „Hello Zakka“, weil ich dort wahnsinnig viele Ideen und Anregungen bekommen habe und das Buch einfach wunderschön gestaltet ist (das gesamte Layout ist eigentlich ein Scrapbook 🙂 ). Das Buch gibts übrigens bei Amazon:

Hello Zakka von Hello Sandwich

Hello Zakka von Hello SandwichHello Zakka von Hello SandwichHello Zakka von Hello Sandwich


Werkzeuge & Material zum Scrappen:

  • Sammelmappe oder Fotoalbum
  • verschiedenfarbige Papiere
  • Schere, Lineal, Kleber
  • verschiedene Stanzer & Locher (z.b. Bordürenstanzer, Eckstanzer)
  • Bindfaden
  • farbige Stifte
  • Gebrauchte Briefmarken & Briefumschläge
  • Niedliche Verpackungen und Papiertütchen (z.b. von Süßigkeiten)
  • Reiseunterlagen & Fahrkarten
  • kleine Notizzettel
  • Interessante Zettel (Bingo, Kinokarte, …)

Hello Zakka von Hello Sandwich

Hello Zakka von Hello SandwichHello Zakka von Hello SandwichHello Zakka von Hello Sandwich

Deko-Ideen für Scrapbooks:

  • kleine Anhänger an einige Seiten hängen (kleines Loch in die Seite oben machen, Bindfaden mit Anhänger durchziehen & verknoten)
  • Foto-Ecken zum Einkleben der Fotos verwenden (es gibt auch Ecklocher, mit denen man aus buntem Papier bunte Fotoecken selbst stanzen kann)
  • kleine Einstecktaschen selbst basteln oder kleine Briefumschläge einkleben, in denen sich dann Zettelchen, Briefe und andere schöne Dinge verstecken
  • viele verschiedene Masking Tapes (Washi Tape) verwenden
  • Mit einem Kreisstanzer ein Loch in eine Seite stanzen, so dass man die darunterliegende Seite durchsieht
  • verschiedene Papiere und Muster kombinieren
  • auf einer Seite verschiedene Elemente kombinieren (Foto, Fahrkarten, Zettelchen, Briefumschlag mit Inhalt, Button, ..)
  • Reste von Lieblingssachen (Schleifenband, Papiere) verwenden
  • Kleine Schleifen oder Knöpfe aufkleben

So entstand das Scrapbook „Mein schönes Leben“

Nun möchte ich euch natürlich noch meine Ergebnisse zeigen 🙂 (die kleinen Fotos werden auf Klick auch schön groß, damit ihr alle Details erkennen könnt)

So habe ich angefangen – ein ganz schönes Chaos. Alles Material, das mir geeignet erschien habe ich gesammelt.

Scrapbook basteln

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Dann habe ich alles ein wenig sortiert und nach Themen gegliedert (da ich ein Buch über mein Leben gemacht habe, sind die Themen also die einzelnen Etappen/Phasen, z.b. Städte in denen ich gewohnt habe).

Scrapbook basteln

So beginnt mein Buch. Ich habe ganz vorn einen schönen Sticker aufgeklebt mit dem Titel des Buches: „Mein schönes Leben“.

Auf der Einleitungsseite verwende ich ein Spitzenpapier, Masking Tape und ein Schleifchen mit Knopf. Der Zettel mit dem Zitat war ein Geschenk.

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Meine Eltern haben glücklicherweise sogar noch meine Geburtsanzeige aufgehoben (gestaltet mit einem Linoldruck von meinem Papa) aufgehoben – eine tolle Erinnerung!). Zeichnungen und Gebasteltes aus meiner Kinderzeit dürfen natürlich auch nicht fehlen 🙂

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Mit einem Bordüren- oder Eckstanzer lassen sich die Buchseiten ganz einfach & schnell verschönern.

Scrapbook basteln

Fotos klebe ich mit verschiedensten bunten Masking-Tapes auf, mal nur die Ober- und Unterkante, mal die Seitenkanten. Dazu gibt es Briefe, Collagen, Schnipsel

Scrapbook basteln

… eben alles, was sich so ansammelt in ein paar Jahren 🙂

Scrapbook basteln

Scrapbook basteln

scrapbook35Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Für besondere Anlässe kann man auch Spitzenband und Spitzenpapier aufkleben und kleine Anhänger mit Kärtchen an den Seiten anbringen (vorher ein Loch in die Seite stanzen, evtl. mit Lochverstärkungs-Ringen verstärken und dann den Faden mit Karte durchfädeln).

Scrapbook basteln

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Auch Lomo-Fotos (Holga, Diana, Lomo LC-A) machen immer was her und peppen ein Scrapbook-Album auf.

Scrapbook bastelnScrapbook bastelnScrapbook basteln

Kleine Briefchen und Zettelchen zum Aufklappen finde ich immer besonders spannend! Hier seht ihr z.b. einen Fanbrief an meine damalige Lieblingsband „Die Prinzen“, den ich mit ca. 9 Jahren verfasst habe

Scrapbook basteln

Blumenfotos lassen sich mit kleinen aufgeklebten Dekoblumen noch plastischer gestalten.

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Da ich ein Fotoalbum verwendet habe, konnte ich auch die halbtransparenten Trennblätter teilweise mit bekleben, was einen tollen Effekt ergibt.

Scrapbook basteln

Sammelt auch Postkarten & Briefe eurer Freunde, Geburtstagskarten und alles, was euch an schöne Zeiten erinnert. Automatenfotos machen sich auch immer gut 🙂 (selbst wenn sie mit einer Foto-App auf dem Handy entstanden sind).

Scrapbook basteln

Man kann Fotos auch mal mit einem kompletten Masking-Tape-Rahmen versehen oder rund zuschneiden. Kleine Blümchen, Stofflabels oder Schleifchen dienen als Verzierung.

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Scrapbook bastelnScrapbook basteln

Hier habe ich eine Einstecktasche gebastelt und ein paar Tickets von schönen Konzerten eingesteckt. So muss man nicht alles einzeln aufkleben und kann sie später nochmal „in echt“ herausholen.

Scrapbook basteln

Mein neues Leben mit dem Kreativlabor Berlin hat natürlich auch seinen Platz gefunden 🙂

Scrapbook basteln

Scrapbook bastelnScrapbook bastelnScrapbook basteln

Mein Scrapbook endet mit meinem 30. Geburtstag. Hier habe ich meine Regenbogen-Partyeinladung nochmal eingeklebt, weil ich sie so toll fand (eine kostenlose Druckvorlage von Mr. Printables)

Scrapbook basteln

Und nun wünsche ich euch viel Freude beim Nachbasteln! Das Buch „Hello Zakka“ gibt es übrigens bei Amazon:

Viele tolle DIY-Anleitungen findet ihr übrigens auch auf meiner neuen Webseite DIY Love.

* = Affiliate-Link

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Mini-DIY: Einen Stuhl mit Stoff beziehen
DIY-Anleitung: Weihnachtsmobile mit Filzfiguren
Buchtipp: Kreativreise Berlin (mit Interview & DIY-Anleitung von mir)

15 Kommentare

  • Das ist ja eine tolle Anleitung liebe Julia.
    Vielleicht werde ich das auch einmal in Angriff nehmen 😉

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub,
    liebe Grüße, Andrea

    • Hallo Andrea, vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, es macht Riesenspaß und ist gar nicht so schwer. Habe es auch ewig vor mir her geschoben, weil ich dachte es ist so aufwändig. Aber am Ende wieget der Spaß die „Arbeit“ auf.

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Hallo liebe Julia,
    Deine ersten Urlaubsbilder sehen toll aus – schwärm – ich hoffe bei uns wird es auch so schön, wir fahren morgen los 🙂
    Dein Scrapbook ist wunderhübsch geworden! Ich finde es immer schön, in Zeiten der digitalen Photografie, sowas „Echtes“ in den Händen zu halten. Da ich auch eine fanatische „Erinnerungssammlerin“ (kann kaum eine Postkarte, Glückwunschkarte etc. wegwerfen 😉 habe ich in meiner Küche quasi zwei „Scrapbooks im Großformat“ zu hängen: 2 große Bilderrahmen mit allem möglichen an Photos, Schnipseln, Karten und und und. Wird auch von Gästen immer wieder gern angeschaut 🙂
    Liebe Grüße
    Antje

    • Liebe Antje, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich mag auch Erinnerungen „zum Anfassen“. Klar hat die Digitalfotografie auch Vorteile, aber so ein richtiges Buch ist schon was Tolles.

      Wünsche euch viel Spaß im Urlaub!
      Julia

  • Hy liebe Julia,

    ich bin gerade auf deine Seite gestoßen, weil ich gerade ein wenig mit Scrapbooking anfange, aber noch nicht wirklich den Durchblick habe, als blutige Anfängerin, was man dafür alles braucht usw. .)
    Danke, für die tolle Anleitung und die Buchvorstellung, bin sehr glücklich und werde jetzt öfter auf deinem Blog vorbei schauen. 🙂
    Bis bald, liebe Grüße Stephanie

  • Liebe Julia,
    ich habe gerade erst das Scrapbooking entdeckt und finde es eine schöne Idee. Meinst du man könnte es auch verschenken? Und wie lange dauert es ungefähr so ein Scrapbook zu machen als blutige Anfängerin?

    • Hallo Tania, klar eignet sich ein Scrapbook als Geschenk! Ich werde auch bald wieder eins basteln & verschenken 🙂 Es dauert schon seine Zeit, für ein großes Scrapbook 1-3 Tage. Kommt drauf an, ob du alles Material da hast oder nochwas besorgen willst etc. und natürlich wie groß dein Scrapbook werden soll.

  • Eine ganz wundervolle Anleitung und ein sehr schönes Buch hast du da gewerkelt! Großes Lob! Werd ich mit sicherheit auch mal ausprobieren!

  • […] Im Prinzip ist ein Scrapbook die erweiterte Form eines Fotoalbums. Als Grundlage kann also ein simples Album genommen werden, in das dann alte Fotos, Eintrittskarten, Bänder, Stoffblumen, Papierreste, Knöpfe usw. geklebt werden. So ein Projekt ist sehr aufwendig. Wenn Sie also ein Scrapbook zur Erinnerung verschenken möchten, fangen Sie rechtzeitig damit an. Und für Alle, die sich darunter immer noch nichts vorstellen können, hier eine kleine Anleitung. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *