Ihr kennt das bestimmt: Nach dem Auspacken der Geschenke zu Weihnachten (oder zum Geburtstag) quillt regelmäßig die Papiertonne über. Geschenkpapier wird in den meisten Fällen nur einmal verwendet und dann weggeworfen – das ist eine ganz schöne Verschwendung, wie ich finde. Und es entsteht jede Menge unnötiger Müll.

Natürlich dürfen Geschenke hübsch verpackt sein – aber muss es wirklich eine Wegwerfverpackung sein? In diesem Jahr möchte ich eine neue Tradition beginnen und den Großteil der Geschenke in wiederverwendbaren Stoffsäckchen verpacken.

Für Weihnachten habe ich daher einige Stoffsäckchen in verschiedenen Größen und Designs genäht, im kommenden Jahr werde ich auch noch welche für die zahlreichen Geburtstage anfertigen.

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

Das Schnittmuster für den Nikolausstiefel habe ich frei Hand selbst gezeichnet, es gibt aber auch viele tolle Gratis-Anleitungen im Netz (wie zum Beispiel die von Pech & Schwefel).

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

Die ganz kleinen Beutel sind die Engelssäckchen bzw. Kellerfaltenbeutel aus dem Ebook von frau scheiner. Besonders schön finde ich die Beutel mit den Engelsflügeln – einfach perfekt für die Weihnachtszeit! Ich habe von den Kellerfalten-Säckchen noch eine mittelgroße Variante erstellt (frei Hand nach dem gleichen Schema wie im Ebook).

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

Den Weihnachtsmann und Weihnachtsbaum aus Filz habe ich selbst genäht – die Gratis-Anleitung inklusive Schnittmuster findet ihr ebenfalls hier auf dem Blog. Der süße gehäkelte Tannenzapfen war ein Geschenk von der lieben Claudia – also Deko musste er natürlich unbedingt mit aufs Bild.

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

Die ganz großen Beutel sind ca. 45 cm hoch – denn auch die größeren Geschenke wollen ja schick verpackt werden. Hier habe ich einfach nach Augenmaß ein rechteckiges Stück Stoff zur Hälfte gefaltet und an den Kanten zusammengenäht. Ebenso habe ich auch das Futter gearbeitet und dann Innen- und Außenbeutel verstürzt – fertig. Der Tunnelzug wurde dann genauso gearbeitet wie bei den Engels- und Kellerfaltensäckchen.

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

Wie gefallen euch denn meine Weihnachtsverpackungen? Vielleicht seid ihr ja auch auf den Geschmack gekommen? Schreibt mir gern eure Erfahrungen als Kommentar unter diesen Beitrag und/oder verlinkt eure Blogbeiträge mit selbstgenähten Verpackungen.

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

P.S. Auch beim Weihnachtsbaum beginnen wir in diesem Jahr eine neue Tradition. Ich habe mir schon lange gewünscht, einen „lebendigen“ Baum zu haben, der nicht nach zwei Wochen vertrocknet und dann weggeworfen wird. So habe ich mir eine süße kleine Fichte gekauft. Sie steht das ganze Jahr auf dem Balkon und kommt zu Weihnachten zwei Wochen in die Wohnung.

Frohe Weihnachten euch allen!

Wiederverwendbare Geschenkverpackungen zu Weihnachten

6 Kommentare

  • Die Idee finde ich total gut und hast du auch toll umgesetzt! Dieses Jahr werde ich es nicht mehr schaffen aber für nächstest Jahr werde ich mir das mal merken und auch umsetzen. Ich finde auch das es einfach zu schade ist und eine Verschwendung das ganze Papier immer nur einmal zu benutzen und dann landet es in der Mülltonne. Bei einer großen Familie kommt da dann schnell ein ganz schöner Haufen zusammen. Danke für die Inspiration!
    LG Janina

  • Das ist eine super Idee! Ich bins auch Leid alles wegschmeißen zu müssen. Früher war das Geschenkpapier noch stärker da haben wir es immer mehrmals verwendet. Heute geht das ja gar nicht mehr . Ich werde für nächstes Jahr schon mal die Idee in den Planer schreiben! Danke für die Schnittmuster :)
    Ich wünsche dir auch ein frohes Fest !

  • Schon lange haben wir Weihnachts- und Gebutstagsbeutel in unterschiedlichen Größen. Unsere intwischen erwachsenen Kinder mit Familie leihen sich sich auch aus oder haben von uns schon eigene Beutel bekommen. Da man die Farbvarienten passend zur Familie nähen kann, sehen die Geschenke unter dem Baum schön aus.
    Ich habe für große Geschenke Stoffe so gelassen, nur umgenäht und die werden wie Geschenkpapier um die Geschenke gewickelt mit Tesefilm un Bändern zusammen gehalten.
    Die noch keine Säckchen haben können das mit schönen einfarbigen Handtüchern und Bändern machen. Ein weihnachtlicher Geschenkanhänger oder Geburtstagsanhänger peppen das ganze auf. Mit Badetüchern kann man so auch Laufrädchen etc einpacken.
    Frohe Festtage Cordula

    • Hallo liebe Cordula, oh ja, das sind auch tolle Ideen. Eine Freundin von mir wickelt auch viel in Stoff ein – das finde ich auch super!

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Prima Idee! Werd ich dieses Jahr auch mal versuchen. Bisher habe ich Geschenke viel in Zeitungspapier gewickelt, aber das sieht zugegebenermaßen nicht so wertig aus. Werd ich trotzdem noch machen, wenn es schnell gehen muss. Aber Stoffbeutelchen für die Liebsten sind schon toll!
    Bin mal gespannt, ob ihr die Fichte tatsächlich so lange habt. Ich hatte letztes Jahr dieselbe Idee. Das Nadelvieh entledigte sich dann leider im Laufe der Monate so vieler Nadeln, die wir nervigerweise bei jedem Gang auf den Balkon in die Wohnung schleppten, dass es doch leider wieder ausziehen musste. An sich aber top Idee! Vielleicht klappt es ja bei euch besser. :)

    Ganz liebe Grüße
    Jana

    • Obwohl Zeitungspapier natürlich auch eine super Idee ist und ich mir vorstellen kann, dass das sehr schick sein kann mit einem schönen Band und Anhängern. Da hast du mich glatt auf eine Idee gebracht :D

      Allerliebste Grüße,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für dein Feedback! Mit dem Abgeben deines Kommentars erklärst du dich mit unseren Datenschutz-Bestimmungen einverstanden.