Brrrr ist das kalt! Damit die Kleinsten keine kalten Füße bekommen, eignen sich kuschlige Hausschuhe perfekt. In meinem Buch Babyschühchen nähen findet ihr das Modell Schneeflöckchen auf Seite 33.

Da mich immer wieder Anfragen zum Nähvorgang erreichen, habe ich eine bebilderte Anleitung erstellt. So kann nichts mehr schiefgehen!

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung für Modell „Schneeflöckchen“

Den genauen Anleitungstext sowie die Schnittmuster in verschiedenen Schuhgrößen findest du im Buch Babyschühchen nähen. Da die Rechte für die Anleitung beim frechverlag liegen kann ich diese hier nicht in vollem Umfang zeigen. Aber ich denke die Bilder sprechen auch für sich, oder? Viel Spaß beim Nähen!

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Fertig! 🙂

Nähanleitung Winterstiefel für Babies

Bebilderte Nähanleitung für Baby-Winterstiefelchen

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Süße Baby-Lätzchen selbst genäht: Kostenlose Nähanleitung mit Schnittmuster
Ein Blick über die Schulter: Wie mein Buch „Babyschüchen nähen“ entstand
Neue Schnittmuster: Baby-Mützen "Tobi" & "Theo"

17 Kommentare

  • Hey! Also die Beschreibung im Buch, zu diesen wirklich hübschen Stiefelchen, ist fürchterlich. Erst nach dem lesen dieser bebilderten Anleitung hier wird es für mich verständlich,da es etwas besser beschrieben ist!
    Allerdings passen die Schuhe in Größe 14/15 vom Beinumfang nur ausgesprochen dicken Kindern!

    • Liebe LouMia, es tut mir leid, dass die Anleitung für dich nicht verständlich war. Es ist schwierig, einen Nähvorgang komplett ohne Bilder zu klären. Ich habe mir aber die größte Mühe gegeben. Wenn du das Innenfutter aus Plüsch nähst, so wie es auch im Buch beschrieben ist, passen sie „normalen“ Babies ganz wunderbar.

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Hey, mit dieser Anleitung habe ich es nun auch kapiert. Aber wo nähst du hier die Sohle an? Fehlt dieser Schritt nicht, oder bin ich zu doof grad? Lg Julia

  • Hallo,
    ich habe die Schuhe schon mehrfach nach der Anleitung im Buch genäht – und stehe wieder vor dem Problem, dass beim Annähen der Sohle doch immer noch ein Teil unversäubert (unverstürzt) ist (Wendeöffnung und die Sohle in der Rundung . Mache ich was falsch ? Im Buch wird in Schritt 4 schon der Ober- mit dem Futterstoff verstürzt ?
    Viele Grüße, Dagmar

    • Hallo liebe Dagmar, wahrscheinlich hast du Schritt 5 übersehen. Es werden jeweils 1 Sohle aus Futterstoff und 1 Sohle aus Außenstoff links auf links übereinander gelegt und rundherum mit Zickzackstich zusammengenäht. Daher ist die Sohle schon komplett fertig, bevor sie angenäht wird.

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Hallo Julia,
    Ich habe gerade die ersten Schneeflöckchen genäht und bin an sich auch zufrieden mit der Erklärung. Leider war die lange Seite des Vorderteils oben kürzer als die Rundung des Vorderteils unten, sodass ich an den Seiten jeweils fast 5mm Überstand hatte dir mir am Schluss beim zusammennähen des Schuhs und der Sohle gefehlt haben. Hatte da Problem noch jemand? Viele Grüße Henrike

    • Ich habe das Teil neu im Fadenlauf zugeschnitten und mit ein bisschen Dehnung hat es beim zweiten paar gepasst. Jedoch finde ich die Naht bei der Sohle etwas hart. Gibt es die Möglichkeit den Schuh auch als Wendeschuh zu nahen? Sodass sich die dicke Naht vermeiden lässt? Zudem wäre es dann innen deutlich schöner. Ich freue mich auf die Rückmeldung 🙂

      • Hallo Henrike, die Schuhe ohne Innennaht zu Nähen war meine größte Hürde beim Erstellen der Schnittmuster. Ich habe viele varinten ausprobiert, aber es nicht hinbekommen. Wenn du die Innennaht locker abkettelst, also mit wenig Garn, dann legt sie sich eigentlich an die Seite und stört beim Tragen der Schuhe nicht.

        Liebe Grüße,
        Julia

    • Hallo Henrike, ich hatte dieses Problem noch nicht :/ Vielleicht haben sich beim Zuschnitt oder beim Einhalten der Nahtzugabe kleine Ungenauigkeiten eingeschlichen?

      Liebe Grüße,
      Julia

      • Hallo Julia,
        vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte mir gestern noch überlegt den Überstand nicht zu machen und so vielleicht alles in sich verstürzten zu können. Sobald ich es ausprobiert habe, gebe ich Bescheid.
        Ist es egal ob ich die Teile im Fadenlauf zuschneide? Bzw. muss ich darauf achten?

  • Hallo Henrike, auf dem Schnittmuster müsste eigentlich der Fadenlauf eingezeichnet sein. Oder ist da kein Pfeil / Hinweis darauf? Theoretisch ist es aber egal, da die Schuhe nicht dehnbar sein müssen.

    • nein eben es ist nichts eingezeichnet. Nur die Pfeile wo welche Teile zusammen gehören. Bei den restlichen Teilen spielt es auch keine Rolle. Bei dem oberen Vorderteil war es sehr hilfreich das Teil ein wenig dehnen zu können damit die Abschlüsse passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.