Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch! Heute starten wir mit dem nächsten Sew-Along: Diesmal wird ein tolles Sommer-Shirt genäht. Mein Schnittmuster „Kleid & Shirt Masha“ kann nämlich nicht nur als Sommerkleid oder Brautkleid, sondern auch prima als T-Shirt genäht werden. Zur „Masha“ gibt es jetzt übrigens auch ein ausführliches Nähvideo!

Sew Along Shirt Masha

Hier seht ihr eine Übersicht der einzelnen Sew-Along Stationen:

Inhaltsverzeichnis

Stoffempfehlung & weitere Nähzutaten
So wird das Schnittmuster ausgedruckt und zusammengeklebt
Stoffzuschnitt
Nähanleitung Shirt „Masha“

Zur „Masha“ gibt es jetzt übrigens auch ein ausführliches Nähvideo! Im Video seht ihr die Nähvariante für das T-Shirt – das Kleid wird aber prinzipiell genauso genäht! Für die Kleidvariante würdet ihr unten einfach noch das Rockteil und optionale Taillenband annähen, der Rest ist gleich. Das Video wurde von einfach nähen gedreht. Herzlichen Dank für die ganz wundervolle und detaillierte Umsetzung! Viele weitere tolle Nähvideos von der lieben Anna von „einfach nähen“ findet ihr auf ihrem Youtube-Kanal.

Stoffempfehlung & weitere Nähzutaten

Das Schnittmuster “Masha” ist ausschließlich für dehnbare Stoffe konzipiert. Zum Nähen eignen sich Jerseystoffe, aber auch dünne Sweatstoffe oder zarte Strick- und Spitzenstoffe. Wunderbare Stoffe als Meterware bekommst du zum Beispiel beim Stoffonkel. Weitere Bezugsquellen für Bügelvlies, Knöpfe und weiteres Nähzubehör findest du in meinem großen Material-Wegweiser. Zum Fixieren der Stofflagen verwende ich gern Wonder Clips anstelle von Nadeln, da diese den Stoff nicht verziehen und keine Löcher hinterlassen. Für ein Shirt benötigst du ca. 130 bis 150cm Stoff.

Neben dehnbaren Stoffen benötigst du für das Shirt “Masha” bei sehr dünnen Stoffen für die kleine Knopfleiste ein Bügelvlies (z.b. H200) oder besser: elastisches Vlies, z.b. H 608 und außerdem 3 – 5 Knöpfe oder Druckknöpfe.

Hier gibts das Schnittmuster zum Nähen des Shirts, enthalten sind die Größen 34 bis 44:

Stoff vorbereiten
Jersey- und Sweatstoffe laufen nach dem Waschen häufig ein. Daher ist es ratsam, die Stoffe vor dem Nähen einmal vorzuwaschen und zu bügeln.

So wird das Schnittmuster ausgedruckt und zusammengeklebt

Drucke die Schnittmuster bitte bei 100% und ohne Seitenanpassung (tatsächliche Größe / nicht skaliert) aus. Auf jeder Seite des Schnittmusters findest du nochmal ein kleines Kontrollquadrat von 1x1cm Größe. Klebe die einzelnen Seiten dann so zusammen, dass horizontal die Pfeile mit den Buchstaben aufeinandertreffen und vertikal die Pfeile mit den Zahlen.

Bei den Größen 34, 36 und 38 müssen die Seiten 24 und 25 nicht ausgedruckt werden.

Stoffzuschnitt

Schneide die benötigten Schnittteile zu. Die Nahtzugaben von 0,7cm sind im Schnittmuster bereits enthalten.

Knipse / Passmarken
Am Außenrand des Schnittmusters siehst du kleine senkrecht verlaufende Linien. Diese “Knipse” markieren entweder die einzuhaltende Nahtzugabe oder werden als Passmarken verwendet. Alle Knipse, die über die Nahtzugaben- markierung hinausgehen und die sich nicht direkt am Rand einer Nahtzugabe, sondern innerhalb des Schnittteils befinden, sind Passmarken die dem korrekten Positionieren der einzelnen Schnittteile dienen. Diese Knipse solltest du in jedem Falle auf den Stoff übertragen. Dazu eignet sich ein auswaschbarer Trickmarker oder ein 2-3mm langer Einschnitt mit einer Stoffschere. Hier siehst du wie die Knipse / Passmarken mit einer Stoffschere 2-3mm eingeschnitten werden:

Nähanleitung Shirt "Masha"

Für den Zuschnitt der Shirt-Variante brauchst folgende Schablonen aus dem Schnittmuster: “Vorderteil oben”, “Rückenteil oben”, sowie “Rückenteil Rock” (das “Rückenteil Rock” verwenden wir für Vorder- und Rückseite des Shirts, da wir hier keine Kellerfalte einlegen). Lege die Schablonen so zusammen, dass sie ein großes Schnittteil ergeben, das wie das Kleid aussieht. Da du das Rückenteil nur 1x hast, legst du es beim Zuschnitt für Vorder- und Rückenteil an.

Miss an deinem Körper aus, wie lang du das Shirt nähen möchtest (ein guter Richtwert ist 60cm, du kannst den Saum später noch kürzen). Miss von der Schulter die gewünschte Länge ab und kürze die Rock-Schablonen an der jeweiligen Stelle. Hebe die abgeschnittenen Papierteile auf – du kannst sie im Anschluss mit Masking-Tape wieder am ursprünglichen Schnittmuster befestigen, wenn du das Kleid nochmal zuschneiden möchtest.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Lege nun deinen gewünschten Stoff im Bruch vor dich hin. Direkt an die Bruchkante legst du die Schablone “Vorderteil oben” bzw. “Rückenteil oben” an. An der Unterkante legst du die soeben gekürzte Schablone “Rückenteil Rock” an und steckst beide Schablonen mit ein paar Stecknadeln ringsherum fest. Dann schneidest du deine beiden Schnittteile für Vorder- und Rückenteil des Shirts zu.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Die abschnittene Schablone vom Rockteil kannst du im Anschluss mit Masking-Tape wieder am ursprünglichen Schnittmuster befestigen, wenn du das Kleid nochmal zuschneiden möchtest.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Schneide dir nun ebenfalls die Vorderteil-Passe, sowie die Knopfleisten (Vorderteil-Blende) zu. Bei einem sehr dünnen Stoff solltest du auf die Knopfleiste noch ein Bügelvlies aufbügeln – entweder über die gesamte Breite oder nur die halbe Breite.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Nähanleitung Shirt „Masha“

Die beiden Schnittteile für die Knopfleiste werden an die gerade Kante der beiden Vorderteil-Passen angelegt (so dass die seitlichen Knipse / Passmarken an den Schnittteilen aufeinandertreffen). Die Kante der Vorderteil-Passen ist genauso lang wie die Knopfleisten. Es entsteht also kein Überhang (wie beim Bindeband). Steppe dann beide Knopfleisten mit 0,7cm Nahtzugabe an den Passen fest.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Nun bügelst du die Nahtzugaben auf der Rückseite auseinander. Anschließend bügelst du die Nahtzugaben zusam- mengeklappt in Richtung Knopfleiste um.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Bügele dann die noch offene Außenkante der Knopfleisten jeweils 0,7cm zur linken Stoffseite um. Klappe dann die Knopfleiste links auf links zusammen – dabei treffen die umgebügelten Nahtzugaben genau aufeinander.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Es sind auf der Rückseite somit keine offenen Nahtzugaben mehr sichtbar. Stecke beide Knopfleisten entlang der gesamten Länge der Passe mit Nadeln und/oder Wonder Clips fest.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Steppe die Knopfleisten dann knappkantig entlang der inneren Kante (optional auch zusätzlich entlang der äußeren Kante) über die gesamte Länge der Passe. Du kannst die Passe mit umgeklappter Knopfleiste zwischendurch auch anheben und überprüfen, dass die Nahtzugaben genau übereinander liegen.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Beide Knopfleisten sind nun an der Passe angenäht.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Lege die beiden Passen nun so übereinander, dass die Knopfleisten genau überlappen. Am unteren Rand der Passe (wo die Knopfleiste später nicht geöffnet wird) steppst du knappkantig beide Passen innerhalb der Nahtzugabe zusammen.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Lege die Passe dann so an das Vorderteil an, wie du sie später annähen willst. Am Vorderteil findest du mittig zwei Knipse / Passmarken. Sie markieren die Position für das Anlegen der Knopfleiste. Klappe das Passen-Teil rechts auf rechts nach unten auf das Vorderteil, so dass die Knipse genau an der Knopfleiste liegen und stecke die Passe dann rings um den Ausschnitt am Vorderteil mit Stecknadeln oder Wonder Clips fest.

Nähanleitung Shirt "Masha"
Nähanleitung Shirt "Masha"
Nähanleitung Shirt "Masha"

Steppe dann mit 0,7cm Nahtzugabe die Passe an das Vorderteil (Zickzack-Stick, Stretchstich oder Overlockstich). Wenn du nicht mit einem Zickzack- oder Overlockstich genäht hast, solltest du die Nahtzugaben im Anschluss noch versäubern.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Klappe dann auf der linken Stoffseite die Nahtzugaben nach unten und bügele sie glatt nach außen (von der Naht weg). Anschließend kannst du von der rechten Stoffseite nochmal knappkantig über die Nahtzugaben – also knapp entlang des runden Einsatzes – mit einem Stretchstich steppen. Nun kannst du optional noch eine Zierborte (Bom- melborte oder elastisches Rüschenband) entlang der Rundung aufnähen. Dafür eignet sich ein Reißverschlussfuß.

Nähanleitung Shirt "Masha"

Weiter gehts kommenden Montag mit der finalen Nähanleitung. Euer fertiges Shirt könnt ihr dann ab dem 20.07. hier im Blog verlinken – es wird dann einen separaten Blogbeitrag für die Linkparty geben.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

DIY-Ideen zum Valentinstag
Buchtipp: "Meine Tasche mein Design" von Miriam Dornemann
Nähprojekte aus Kork & Gewinnspiel

6 Kommentare

  • Liebe Julia,
    wow tolle Idee – ich will mir schon lange mal wieder etwas für mich nähen, da kommt dein Sew-Along genau richtig. Danke Dir für die tolle Idee! 🙂
    Liebe Grüße
    Annette

  • Liebe Julia

    Bin ein Fan vor eurer Seite.Habe mal eine frage? Könnt ihr nicht mal Schnittmuster ab Größe 46 machen, wehre sehr froh darüber.Lg Karin

    • Hallo liebe Karin, sobald ich Zeit finde, werde ich das angehen. Habs schon auf meiner Liste stehen 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Puh… Irgendwie bin ich letzte Woche in ein paar Herrenfliegen hängengeblieben *g*
    Bin gerade mal mit dem Zuschnitt fertig! Aber ich werde jetzt wieder aufholen 🙂

    LG Yvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.