Heute gibt es für euch den vierten Teil meiner Artikelserie zum Thema Handmade-Märkte. Anne vom Label AnneSvea* verrät euch heute wie sie sich auf Kreativmärkte vorbereitet und gibt euch Tipps für einen erfolgreichen Marktstand.

Selbstgemachtes auf Kreativ- und Designmärkten verkaufen

Bitte stell dich kurz vor. Wer bist du und was findet man in deinem Shop?

AnneSveaHejhej, ich bin AnneSvea. In meinem Shop* findest Du Accessoires, Dekoration, Geschenkartikel und kleine Täschchen.

Wie häufig bist du auf Kreativ- bzw. Designmärkten vertreten?

Ich bin ca. einmal im Monat auf einem Kreativmarkt vertreten. Manchmal sind es sehr spezifische Märkte, manchmal auch ganz bunt gemischte.

Besuchst du verschiedene Märkte oder einen speziellen?

Ich besuche sehr wenige Märkte. Wenn ich zu einem Markt fahre, dann ganz gezielt.

AnneSvea

Welcher Markt gefällt dir besonders gut?

Handmademarkt im Grünen, Liese und Lotte sowie Frl. Zuckerminz

Wie bereitest du dich auf einen Markttag vor?

Wochenlang immer ein bißchen und dann kurz vor knapp noch viel auf einmal. Ein Punkt, der in 2015 besser laufen muss. Längere und bessere Planung.

Wie hoch sind durchschnittlich die Standgebühren und findest du sie angemessen?

Standgebühren liegen oft zwischen 100€ und 250 €. Manchmal sind sie nicht gerechtfertigt. Oft finde ich sie angemessen. Da ich auch Veranstalter bin, weiß ich welche Kosten anfallen.

Ist es schwierig, einen Marktstand zu bekommen? Hast du Tipps?

Das Warenangebot sollte nicht zu sehr dem Angebot ähneln, dass andere Aussteller auch anbieten. Sei einzigartig und vermarkte Dich gut.

AnneSvea

Kalkulierst du die Preise für einen Markt anders als für deinen Onlineshop?

Ich habe immer für ein paar Produkte einen Marktpreis dabei – oder ich biete in einzelnen Produktfällen auch eine Mengenstaffelung an.

Was gefällt dir besonders an Kreativmärkten?

Die Atmosphäre mit den anderen Ausstellern und den Vorteil mit den Kunden agieren zu können.

Wo siehst du die Vorteile von Kreativmärkten im Vergleich zu einem Onlineshop?

Die Kunden können die Produkte wirklich anfassen und ich kann direkt Fragen beantworten.

AnneSvea

Verkaufst du auf Märkten nur ausgewählte Produkte oder dein gesamtes Sortiment?

Ich habe stets nur einen Teil dabei.

Was verkauft sich auf Märkten besonders gut?

Kleine Mitnahmeartikel und besonders einzigartige Ideen.

Was ist dein Markt-Bestseller?

Oh, das ist wirklich jedes Mal in jeder Stadt komplett anders. Bis heute gibt es keinen Marktbestseller.

Deine drei ultimativen Tipps für den allerersten Markttag?
  1. Genug Getränke und Müsliriegel mitnehmen.
  2. EC Gerät aufgeladen und dabei haben.
  3. Rabattcodes für den DaWanda-Shop den Kunden mitgeben.

Liebe Anne, herzlichen Dank für deine hilfreichen Antworten! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Label!

Hier geht es zu Annes DaWanda-Shop: AnneSvea*

* = Affiliate-Link

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Selbstgemachtes auf Kreativ- und Designmärkten verkaufen: Kreativwerkstatt Fleury
Selbstgemachtes auf Kreativ- und Designmärkten verkaufen: blandine Taschen
Selbstgemachtes auf Kreativ- und Designmärkten verkaufen: Gretas Schwester

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.