In den ersten beiden Teilen meiner Anleitung zur Neugestaltung einess Puppenhauses haben wir uns mit dem Entkernen und Tapezieren beschäftigt. Hier könnt ihr die bisherigen Anleitungen nochmal nachlesen:

Neugestaltung eines Puppenhauses: 1. Entkernen und Außenfassade gestalten
Neugestaltung eines Puppenhauses: 2. Innenräume tapezieren

Heute geht es mit der Inneneinrichtung weiter. Wir werden Möbel ausbessern und lackieren, sowie eine Garderobe und weiteres Zubehör für euer Puppenhaus basteln. Außerdem werde ich euch zeigen, wie ihr das Puppenhaus schön dekorieren könnt.

So wird das Puppenhaus dann aussehen:

Puppenhaus einrichten

Puppenhaus-Möbel lackieren

Puppenhaus einrichten

Puppenhaus einrichten

Gardinen fürs Puppenhaus

Möbel reparieren

Vor dem Lackieren ersetzt ihr eventuell abgebrochene Standfüße an den Möbeln. Dafür eignet sich eine einfache Modelliermasse oder auch Fimo. Formt den fehlenden Standfuß nach der Vorlage der vorhandenen Standfüße und lasst ihn dann gut durchtrocknen.

Puppenhaus-Möbel lackieren

Puppenhaus-Möbel lackieren

Dann klebt ihr den Standfuß mit Bastelkleber an die entsprechende Stelle an. Nach dem Trocknen des Klebers können die Möbel lackiert werden.

Puppenhaus-Möbel lackieren

Puppenhaus-Möbel lackieren

Möbel lackieren

Bevor die Möbel lackiert werden, solltet ihr sie mit Schleifpapier anrauhen, damit die Farbe besser haftet. Nehmt dafür ein mittel- bis feinkörniges Schleifpapier und schleift die Oberfläche der Möbelstücke an. Die Farbe muss dabei nicht komplett abgelöst werden, es reicht wenn die Oberfläche rauh wird. Wascht dann mit einem feuchten Lappen die Farbpartikel von den abgeschliffenen Möbeln ab.

Zum Lackieren eignen sich Acryllack oder Acrylfarbe. Acryllack muss im Nachhinein nicht unbedingt nochmal mit Klarlack versiegelt werden, Acrylfarbe hingegen schon. Ich bevorzuge jedoch trotzdem die Acrylfarbe, da sie aufgrund ihrer Pigmentstruktur besser deckt.

Wenn deine Möbel sehr dunkel sind und du sie heller lackieren möchtest, empfehle ich erstmal einen weißen Anstrich zu machen. So leuchtet und deckt die später aufgetragene Farbe dann besser.

Im Anschluss lackierst du die Möbel in 2 bis 3 Anstrichen und lässt zwischendurch alles gut durchtrocknen. Zum Schluss versiegelst du die Möbel mit einem Klarlack (seidenmatt oder glänzend).

Puppenhaus-Möbel lackieren

Puppenhaus-Möbel lackieren

Puppenhaus-Möbel lackieren

Wenn nur einzelne Elemente eines Möbelstücks lackiert werden sollen, solltest du den Rest mit etwas Malerkrepp abkleben, damit keine Farbe darauf kommt.

Puppenhaus-Möbel lackieren

Ich habe die Möbel passend zum Farbschema des jeweiligen Raumes lackiert. Das Kinderzimmer ist Rot-Rosa:

Puppenhaus einrichten

Die Küche erstrahlt in einem knalligen Blau:

Puppenhaus einrichten

Das Schlafzimmer habe ich in Grün-Weiß gehalten:

Puppenhaus Schlafzimmer

Eine Garderobe mit Kleiderhaken basteln

Garderobenhaken

Im Flur des Puppenhauses habe ich eine kleine Garderobe angebracht, die ihr ganz einfach nachbasteln könnt. Schneidet euch die Grundform der Garderobe zweimal identitsch aus Pappe zu.

Nehmt euch dann ein paar Büroklammern, sowie eine kleine Biegezange. Biegt die Büroklammer auf und rollt den Anfang 2x über die Biegezange. Entfernt dann mit einer Schneidezange den Rest der Büroklammer, so dass nur noch das gerade Stück mit dem soeben gebogenen Haken übrig bleibt.

Klebt dann die Haken mit reichlich Bastelkleber auf einen Zuschnitt aus Pappe und lasst ihn leicht antrocknen.

Puppenhaus Garderobenhaken basteln

Dann bestreicht ihr die restliche Pappe ebenfalls mit Kleber und platziert den zweiten Zuschnitt darauf. Damit beide Pappen gut zusammenkleben könnt ihr ringsherum ein paar Wäscheklammern platzieren.

Puppenhaus Garderobenhaken basteln

Wenn alles gut zusammenklebt, lackiert ihr die Garderobe in einer Farbe eurer Wahl mit Acryllack oder Acrylfarbe. Nun könnt ihr noch Buchstaben aufkleben oder eine andere Verzierung. Fertig!

Puppenhaus Garderobenhaken basteln

Bilderhaken basteln

Bilderhaken

Um Bilder im Puppenhaus aufzuhängen, könnt ihr euch ganz einfach kleine Haken basteln. Das Prinzip ist genauso wie bei den Garderobenhaken.

Schneidet euch zunächst einige gleichgroße Kreise aus Pappe aus. Rollt dann mit einer Biegezange den Anfang einer Büroklammer auf und entfernt den Rest mit einer Schneidezange.

Puppenhaus Bilderhaken basteln

Klebt dann die Haken mit Bastelkleber auf einen der beiden Kreise und lasst sie leicht antrocknen.

Puppenhaus Bilderhaken basteln

Dann bestreicht ihr den Rest des Kreises mit Kleber und platziert den zweiten Pappkreis darauf. Wenn alles gut getrocknen ist, könnt ihr die Bilderhaken noch farbig lackieren.

Puppenhaus Bilderhaken basteln

Einrichten und Dekorieren

Zum Dekorieren des Puppenhauses könnt ihr mit einfachen Mitteln arbeiten und damit einen großen Effekt erzielen.

Die Türrahmen könnt ihr z.b. mit Bommelborte verzieren.

Puppenhaus einrichten

Kleine Blümchen auf dem Fensterbrett oder als Blumentopf im Zimmer geben ein Gefühl von Zuhause. Meine Blümchen habe ich vom Flohmarkt.

Puppenhaus einrichten

Im Kinderzimmer kann man z.b. die Wand mit ein paar Schmetterlingen aus Tonkarton verzieren:

Schmetterlinge

Zur Dekoration eignen sich auch Wimpelketten und Girlanden wunderbar. Türknäufe lassen sich ganz einfach mit Knöpfen gestalten.

Wimpelkette

Vorhandene Möbel können mit passenden Stoffen neu bezogen werden, damit sie sich perfekt ins Farbschema des Hauses einfügen. Kleine Deko-Elemente, wie z.b. die Handschuhe und der Schal an der Garderobe, runden das Puppenhaus ab.

Puppenhaus-Möbel lackieren

Weitere Deko-Ideen folgen im nächsten Teil meiner Vintage Love-Serie.

Am Freitag erwarten euch ganze 3 Nähanleitungen für süße Gardinen, Bettwäsche und eine Mini-Schneiderpuppe.

Bis dahin :)!

Neugestaltung eines Puppenhauses: 3. Möbel lackieren und Puppenhaus einrichten

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Handmade Karussel Tag 2: Gewinne heute 6 Ebooks von frau scheiner, ein Kreativbuch und 3 Mollie Make...
Sewperhelden-Party im Nadelwald + Quick DIY für ein Superman-Kostüm
Tipps für DIY-Blogger: Dein Media-Kit

19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.