Nähen mit SvenjaDer Oktober war dieses Jahr wirklich schlagartig kalt. Aber es war noch viel zu früh, um die Heizung anzuschalten. War ja erst Oktober. Was also gegen kalte Füße tun? Na klar, einfach ein paar schicke und vor allem warme Hausschuhe nähen. Ganz logisch.

Weiterhin logisch war dann natürlich auch meine Wahl für die Gunilla Hausschuhe von Julia. Wirklich super einfach genäht und ging sogar echt schnell. So waren meine Füße ordentlich warm verpackt. Die Schuhe gibt es sowohl in Babygrößen bis Größe 19, Kindergrößen von 20 bis 34 und als Erwachsenenvariante in den Größen 35 – 45.

Zu den Hausschuhen „Gunilla“ gibt es jetzt übrigens auch ein ausführliches Nähvideo.

Hausschuhe Gunilla

Hausschuhe Gunilla

Genäht habe ich die Schuhe aus einem Fleecestoff mit Norwegischem Muster, den es mal bei stoffe.de* gab. Ein paar Sterne, ein paar Rentiere. Einfach total niedlich und so schön weich. Die Sohle habe ich aus einem braunen Kunstleder genäht. Mit dem Fleece hätte ich mich sonst bestimmt schon mehrmals ordentlich hingepackt. Hier gilt eindeutig die Stoffwahl an die Bodenverhältnisse zu Hause anzupassen. Laminat und Fleece – keine gute Kombination. Laminat und Kunstleder – gute Kombination.

* = Affiliate-Link

Hausschuhe Gunilla

Hausschuhe Gunilla

Ich muss jetzt auf jeden Fall an den Füßen nicht mehr frieren und da sie ja so schön weich sind, stören sie nicht mal auf der Couch. Also wirklich die perfekten Hausschuhe. Und da es ja eh wieder etwas wärmer geworden ist, kann das erste Heizen ja noch bisschen auf sich warten lassen.

Viel Freude beim Nachnähen,
eure Svenja

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Mein neues Schnittmuster ist da: Kleid & Shirt "Masha"
Meine kuschlige Winterkombi: Mütze, Schal & Handschuhe
Stoffwindeln & Zubehör selber nähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.