Da die Frage nach der Zaubernaht immer mal wieder auftaucht, möchte ich euch heute nochmal eine kleine Anleitung dazu zeigen. Sie stammt aus meinem Ebook für die Umhängetasche Emily.

Zuerst stichst du die Nadel von unten durch die offene Kante und nach oben zur rechten Seite raus. Den Knoten am Faden versteckst du in der Wendeöffnung. Lege dann den Faden mit der Hand senkrecht quer über die Wendeöffnung und halte ihn mit dem Daumen fest.

Zaubernaht

Stich mit der Nadel unter diesem quer gelegten Faden durch, so nah wie möglich an der Wendeöffnung. Dann legst du den Faden wieder senkrecht quer nach oben und hältst ihn mit dem Finger fest.

Zaubernaht

Du stichst nun wieder unter diesem quer gelegten Faden durch usw. Am Ende ziehst du den Faden zusammen und erhältst eine unsichtbare Naht.

Zaubernaht

Zum Abschluss die Nadel ca. 2mm vor dem Ende der Naht von oben nach unten einstechen und 1cm unter der Naht wieder nach oben durchführen.

Zaubernaht

Genau an dieser Stelle nochmal die Nadel einstechen, wieder nach oben holen und einen Knoten machen. Diesen Vorgang wiederholst du bis zum Ende der Zaubernaht.

Faden verknoten

Viel Spaß beim Nähen 🙂

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Workshop bei DaWanda & süße kleine Filz-Kuscheltiere
Frühjahrsputz im Kreativlabor: Upcycling-Tipps und DIY-Sammlung
Neues Schnittmuster für Umhängetasche "Emily"

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *