Babyschuhe mit Ösen

Bei Snaply gibt es jetzt auch Jersey-Druckknöpfe und kleine Ösen mit der passenden Zange dazu.

Die Ösen lassen sich super für meine Baby- oder Kinderschuhe verwenden – sie sitzen superfest und haben keine scharfen Kanten.

Wie ihr diese kleinen Ösen anbringen könnt, zeige ich euch in diesem Mini-DIY. Das gezeigte Schuhmodell ist übrigens „Fein gemacht“ auf Seite 5 in meinem Buch.

Was ihr braucht

  • Ösen (Eyelets) und Zange von Snaply
  • Lochzange (5mm Aufsatz)
  • Babyschuhe aus meinem Buch

Und so gehts

Hebe das gelbe Kunststoffrädchen an der Zange an (auf der Rückseite ist eine kleine Feder) und drehe es einmal um die eigene Achse, so dass der Metallaufsatz mit Spitze nun vorn an der Zange liegt. Lass das Kunststoffrädchen wieder einrasten, so dass es schön fest sitzt.

Ösen (Eyelets) anbringen

Entferne vom gegenüberliegenden Aufsatz der Zange den Kunststoff-Ring.

Ösen (Eyelets) anbringen

Nun benötigst du die Lochzange mit 5mm Aufsatz.

Ösen (Eyelets) anbringen

Stanze die Löcher für die Ösen in die Babyschuhe (bei diesem Schuhmodell sind es 3 Löcher pro Seite, also 6 Löcher pro Schuh).

Schiebe eine Metallöse (Eyelet) von der rechten Stoffseite durch das gestanzte Loch.

Ösen (Eyelets) anbringen

Setze die Zange dann so an, dass der Ring der Öse auf dem ebenen Metallaufsatz aufliegt und der Aufsatz mit der Spitze von oben durch die Öffnung der Öse gedrückt werden kann.

Ösen (Eyelets) anbringen

Drücke nun vorsichtig aber mit genügend Druck die Zange zusammen. Fertig ist deine erste Öse.

Ösen (Eyelets) anbringen

Bringe nun auch die weiteren Ösen an. Nun kannst du dünne Schnürsenkel, eine Kordel oder schmales Satinband einfädeln.

Ösen (Eyelets) anbringen

Viel Spaß beim Nachmachen! Wollt ihr noch weitere Mini-DIYs hier im Blog sehen?

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

DIY-Anleitung: Eine Schneekugel nähen
Meine Anneliese im Patchwork Spezial "Taschen selber machen"
DIY-Anleitung: Eine Magnetwand mit Stoff beziehen

5 Kommentare

  • Die sind ja niedlich… Mich würde mal interessieren, mit welcher Lochzange / Ösenzange du genau arbeitest? Qualitative Unterschiede gibt es ja sicher auch bei diesen Werkzeugen. Ich selbst habe bereits die leidige Erfahrung machen müssen, dass nicht jede Lochpfeife ein gleich sauberes Loch in das Material stanzt. Ganz im Gegenteil – Teilweise sind die Löcher dann ausgefranst oder nicht so schön rund, wie auf deinen Bildern.

    • Hallo Hannes, nachdem ich einige „Billigmodelle“ getestet habe, die allesamt nicht halten konnten was sie versprachen, hab ich über Amazon dann mal eine teurere Lochzange (um die 30 Euro) erworben und bin super zufrieden. Allerdings steht keine Marke drauf 🙂 Sie ist rot.

      Liebe Grüße,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.