Kreativlabor Berlin: Was bringt die Zukunft?

Ihr Lieben, das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich werde dann meist etwas melancholisch und grüble über die Zukunft nach.

Wo will ich hin mit meinem Label und meinem Blog? Was wird das neue Jahr bringen, welche Kooperationen und Projekte werden sich ergeben? Passt der Stil meines Blogs noch zu mir? Was könnte ich noch verbessern oder sogar ganz weglassen? Was für Schnittmuster wird es in Zukunft geben und wie soll und wird mein Arbeitsalltag aussehen?

In meinem Kopf herrscht ab und zu ziemlicher Trubel. Mal will ich das Eine, mal das Andere. Ich bewundere Menschen, die immer gerade aus ihren Weg gehen, genau wissen was sie wollen. Bei mir ist es ein ewiges Hin und Her. Ich möchte Bücher schreiben, Modedesign/Textildesign/Fotografie/Grafik studieren, ein Album machen, total viel reisen, ein Vintage-Haus renovieren (also ein „richtiges“, kein Puppenhaus 😀 ) etwas Brandneues erfinden und und und. Natürlich möchte ich auch das Kreativlabor weiterführen – bin mir aber etwas unklar über die Ausrichtung. Ob die Themen die gleichen bleiben, ob mein Stil weiterhin so bunt ist.

Zwar finde ich es megatoll, dass es heutzutage soviele Möglichkeiten gibt und man im Prinzip alles werden kann, was man will (wenn man es doll genug will und Talent hat) – aber gerade diese vielen Möglichkeiten überwältigen mich manchmal auch.

Wie macht ihr das, wie kriegt ihr euren Kopf bei solchen Gedanken klar? Oder macht ihr euch solche Gedanken gar nicht? Wie entscheidet man sich für einen Weg?

Ich bin bei vielem noch unsicher und würde daher gern eure Meinung hören.

  • Was wünscht ihr euch vom Kreativlabor 2015?
  • Worüber würdet ihr gern mehr im Blog lesen?
  • Welches für Schnittmuster-Ebook fehlt noch in eurer Sammlung und muss unbedingt ausgetüftelt werden?
  • Wovon gibt es hier zu viel oder zu wenig?
  • Was gefällt euch an meinem Blog gut, was weniger gut?

P.S. Das Foto oben ist schon viele Jahre alt und wurde von der liebreizenden Marlene gemacht.

Ich bin supergespannt auf euer Feedback!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Auf der Suche nach dem Glück • Oder: Wie ich lernte, zu tun, was ich liebe
Pures Glück oder Blut, Schweiß & Tränen? Wie du ein erfolgreiches Label startest
„Mach mal bitte umsonst eine Anleitung“ · Gedanken über Magazin-Kooperationen

10 Kommentare

  • Hallo Liebe Julia 🙂

    Die Gedanken die du hast kenne ich gut! Ich bin auch ein Mensch der alles mögliche ausprobieren will und einfach zu viele Ideen im Kopf hat. Anfangs wollte ich nur über meine genähten Sachen berichten, aber dann habe ich gemerkt das das einfach nicht genug für mich ist. Ich möchte noch über so viele andere Sachen schreiben, Sachen ausprobieren, Sachen basteln usw. Am Anfang dachte ich auch „Oh man, du musst dich endlich mal entscheiden was du machen möchtest“, aber mittlerweile denke ich da anders. ich mache und schreibe über die Sachen die mir Spaß machen und das einfach Querbeet 🙂

    Was ich mir vom Kreativlabor wünsche? mmh . . . ich mag deinen Blog so wie er ist, aber ich finde deine DIY immer so schön . . . z.B.: das Puppenhaus und würde mich freuen wenn du noch weitere so tolle Sachen zeigen würdest 🙂 Ein Socken- oder Handschuh-Ebook (also die richtigen Handschuhe und nicht die Fäustlinge) fände ich ganz toll!!!

    Ansonsten finde ich alles sehr ausgewogen, ganz toll finde ich vor allem die Sew Alongs 🙂

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!

    Liebe Grüße
    Stephanie

  • Liebe Stephanie, vielen Dank für dein tolles Feedback! Wie ist denn nochmal deine Blogadresse? Irgendwie hast dus nicht verlinkt 🙂

    Ich glaub ich sollte auch mehr über meine Gedanken zu allen möglichen Themen schreiben… irgendwie fehlt mir das hier oft – auf der anderen Seite will ich auch „professionell“ bleiben, denn es ist ja ein Onternehmen. Schwieriger Kompromiss manchmal.

    Ich mache momentan wieder ein Puppenhaus im Kundenauftrag, darüber werd ich dann auch ein wenig berichten. Und ein Sew-Along muss es in diesem Jahr auch noch geben, ich streng mich an 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

  • Ohje . . . Meinen Blog zeig ich lieber nicht . . . da sind im Moment sage und schreibe 2 Sachen drin und eins davon ist mein Willkommenspost 😀 Das Design ist auch noch nicht das wahre.

    Leider fehlt mir im Moment die Zeit Sachen hochzuladen und mich richtig um meinen Blog zu kümmern, das einzige was ich grade tu ist arbeiten und schlafen . . . die Vorweihnachtszeit ist schrecklich o_O
    Die meisten Sachen habe ich bisher über Facebook gemacht, da gibt´s aber nur genähte Kleinigkeiten.
    https://de-de.facebook.com/pages/HaniDoo/722936874383785

    Im Januar geht es dann richtig los mit meinem bunten Blog 🙂 Ich hab im September viel genäht, gebastelt, aufgeschrieben, fotografiert und auch das ein oder andere Tutorial gemacht, aber viele der Sachen sind Weihnachtsgeschenke . . . also war´s das auch erst mal mit hochladen . . . will ja nichts verraten 😉

    Ich kann verstehen das das ein schwieriger Spagat ist, besonders wenn man sein Geld damit verdient. Aber ich persönlich finde es Ok wenn du alles noch ein bisschen „bunter“ gestaltest und wer weiß, vielleicht verkaufst du ja auch irgendwann deine DIY-Anleitungen oder schreibst ein Buch über deine gebastelten Sachen 🙂 Man weiß ja nie wie das Leben spielt 😉

    Auf dein neues Puppenhaus freu ich mich schon 🙂 Ich will das auch unbedingt mal ausprobieren, ich liebe es Sachen zu restaurieren, zurzeit steh ich darauf alles neu zu lackieren, ich hab immer ne Sprühdose in der Tasche 😀 Und auf dein Sew Along freu ich mich sowieso, die sind immer ganz toll 🙂

    Viele Liebe Grüße
    Stephanie

  • Huhu Stephanie, danke für den Link. Stimmt, jetzt erinnere ich mich daran, die FB-Seite hab ich schonmal gesehen. Bin schon gespannt auf denen Blog im neuen Jahr.

    Einiges von dem was du schriebst wird passieren, aber ich will noch nicht zuviel verraten 🙂 Aber 2015 wird sicher wieder super spannend! 🙂

    Liebste Grüße,
    Julia

  • Hallo Julia,
    Ich glaube solche Gedanken-, bzw. Zukunftssprünge gepaart mit Selbstzweifeln sind ganz normal und typisch für kreative Leute.Aber ist finde gerade darin liegt auch unsere Stärke und dieses Gefühl bringt uns letztendlich immer weiter. Wie man nun genau damit umgeht, muss wohl letztendlich jeder für sich entscheiden,aber ich sehe das immer positiv!
    Ich finde, Du machst das alles richtig gut und Super professionell!
    Schon allein das Puppenhausprojekt, war der Knaller!
    Darum muss es mit dem Kreativlabor unbedingt weitergehen!
    Wie schon letztens erwähnt, würde ich mich echt freuen sich in Berlin mal mit anderen aus der „Kreativszene“ zu treffen und sich ggf.auch zukünftig zu unterstützen.
    Mach weiter so! Ich mag Deinen Stil!

    • Du Liebe,
      vielen Dank für den aufbauenden Kommentar. Dass es weitergehen wird ist ja logisch, nur die Ausrichtung wird sich vielleicht etwas ändern. Man verändert sich ja auch und damit der Stil, wie man arbeitet und was man mag. Naja, mal schauen – so ganz klar ist mir noch nicht wo die Reise hingeht 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Hallo Julia,
    diese Gedanken kenn ich nur zu gut, vor allem weil ich bei meinem Blog auch noch gar nicht so einschätzen kann, was die Leser interessiert. Ich finde deinen Blog und auch deine Schnittmuster echt super und würde mich freuen, wenn du sie so oder so ähnlich weiter führst.
    Zum Thema Schnittmuster habe ich zwar keine konkrete Idee für dich aber ich finde Schnittmuster und Anleitungen für praktische Dinge immer ganz toll (kleine Alltagshelferlein die das Leben leichter machen).
    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen 😀
    Liebe Grüßle Steffi.

    • Huhu Steffi, vielen Dank für dein Feedback und deine Ideen! Ich hab schon soooviele neue Dinge im Kopf fürs nächste Jahr. Freut mich, dass dir meine bisherigen Sachen gefallen! Ich hoffe, dass auch meine nächsten Projekte gut ankommen.

      Liebste Grüße,
      Julia

  • Hallo Julia,

    klar kenn ich das Gefühl „der Kopf ist voll und man selbst doch total ahnungslos“. Bis ich mir dann aber überlegt habe welche ich von meinen ganzen Ideen zuerst angehe…ist meine Zeit die ich dem nähen widmen kann meistens auch schon wieder um ;). Ich finde deinen Blog sehr inspirirent…durch deinen Blog habe ich die Motivation bekommen mich selbst heran zu wagen & meine Ideen mit der Welt zu teilen. Bleib dir selber treu das ist genau richtig so.

    liebste Grüße Marion

    • Liebe Marion, ich danke dir für deinen aufbauenden Kommentar. Ich habe schon viele tolle Ideen fürs neue Jahr, allerdings scheint die Zeit immer zu kurz zu sein 😉 Freut mich sehr, dass mein Blog dir gefällt.

      Liebe Grüße,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.