Ich liebe es ja, aus bestehenden Dingen etwas Neues zu erschaffen. Diesmal habe ich mir die Weihnachtsdeko von Julia vorgenommen. Ein wenig Vogelsand und ein Kunststoffbeutel und schon wurde daraus ein praktischer Türstopper 😉 Aber seht selbst …

Türstopper selbst nähen

„Stop! Diese Tür bleibt offen ;)“

Maßnahme gegen Schrecksekunden

Für mein Kreativzimmer sollte ein neuer Türstopper her, da hier wirklich oft die Terrasse offen ist, Und es verträgt sich wirklich so überhaupt nicht, wenn man hochkonzentriert an der Arbeit sitzt und plötzlich die Tür heftig zuknallt. Kennt ihr alle, richtig?

Gastbeitrag von JessyDas Aussehen soll relativ schlicht sein, aber eben doch ein kleiner Hingucker. Schließlich ist es ja für die Tür meiner heiligen Hallen gedacht. Ich entschied mich für einen schönen grau-weißen Baumwollstoff von Stoff & Stil, für den Boden habe ich grünen Bastelfilz verwendet. Aufgepeppt wird das ganze durch meine gratis Plotterdatei „Stop!“, ebenfalls in grün.

Benötigtes Material

  • 20 x 30 cm Stoff
  • Plastikbeutel für den Sand, z. B. Kosmetikmüllbeutel
  • ca. 0,5l Vogelsand
  • 13 x 13 cm Filz für den Boden
  • Nähgarn
  • optional gewünschte Verzierungen
  • optional kostenlose Plotterdatei „Stop!“

Und so geht’s!

Zunächst schneidest du dir die benötigten Schnittteile aus und verzierst das Teil für den Kegel wie gewünscht. Bei mir fiel hier nur der Plott an, aber du kannst dich voll und ganz austoben. Nähe nun nach der Anleitung bis zur Wendeöffnung. Wo du die Wendeöffnung lässt, spielt grundsätzlich keine Rolle, allerdings nehme ich persönlich lieber immer gerade Stellen, denn Rundungen werden meist nicht so schön, wenn man diese per Hand verschließt.

Türstopper selbst nähen

Nun kommt der Plastikbeutel ins Spiel. Er sollte größer sein als der Türstopper, so dass er sich komplett ausbreiten kann und du keine leeren Stellen hast. Gebe diesen in die Wendeöffnung, aber so, dass noch ein Stück davon rausschaut.

Zum Befüllen verwende bitte einen kleinen Trichter. Außer, du stehst auf Sand auf dem Nähtisch. 😀 Durch den Trichter kannst du nun langsam den Sand einfüllen. Mit dem „Rüssel“ kannst du den Sand immer wieder etwas nachstopfen.

Türstopper selbst nähen

Wenn der Stopper schön voll ist, kannst du den Plastikbeutel einfach mit Klebeband verschließen und komplett in die Wendeöffnung schieben.

Türstopper selbst nähen

Jetzt nur noch die Wendeöffnung mit dem Leiterstich verschließen und schon ist dein neuer Türstopper einsatzbereit! Der Durchzug hat keine Chance mehr! 😉

Türstopper selbst nähen

Türstopper selbst nähen

Habt ihr auch schon mal einen Kreativlabor Schnitt zweckentfremdet? Zeigt uns doch mal, was ihr Schönes gemacht habt!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Neugestaltung eines Puppenhauses: 1. Entkernen und Außenfassade gestalten
Neugestaltung eines Puppenhauses: 4. Bettwäsche, Gardinen und eine Mini-Schneiderpuppe nähen
Mein Brautkleid: Fotos von unserer Hochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.