Guten Morgen, ihr Lieben! Genießt ihr den Sommer in vollen Zügen? Ich freue mich jeden Tag, endlich wieder Kleider tragen zu können. Als ich den Schnitt zum Kleid „Noa“ entwarf, war es noch tiefster Winter und ich habe mich beim Schnittmuster für lange Ärmel entschieden. Aber natürlich kann „Noa“ auch prima mit kurzen Ärmeln in den verschiedensten Varianten genäht werden:

→ Kleid “Noa” mit kurzen Ärmeln nähen
→ Kleid „Noa“ mit Schlitzöffnung am Rückenteil
→ Kleid “Noa” mit Tulpenärmeln nähen

Heute folgt die vierte Anleitung für euch. Jenny von lovin‘ molly hat ihre „Noa“ mit süßen Puffärmeln genäht und zeigt euch heute die einzelnen Arbeitsschritte.

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Du möchtest lieber Puffärmel an deiner Noa anstatt die normalen schlichten Ärmel? Kein Problem! 🙂 Im folgenden wird erklärt, wie du ganz einfach den vorhandenen Schnitt abwandeln kannst.

Nachdem du das Schnittmuster aus dem Ebook zusammengeklebt hast, schneide die Ärmelvorlage in deiner Größe aus. Ich habe mich entschieden meine Noa mit kurzen Ärmeln zu versehen. Daher habe ich die Länge des Ärmels um 2/3 gekürzt.

Nun falte die Vorlage einmal in der Mitte, sodass die Außenseiten aufeinander liegen und in der Mitte eine senkrechte Falte entsteht.

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Schneide nun, an der entstandenen Falte entlang, die Vorlage in zwei Teile. Nun lege beide Teile so auf deinen Stoff, dass sie an den unteren Ecken der Innenseiten aneinanderliegen. Die oberen Ecken der Innenseite schiebst du anschließend außeinander. Je größer der Abstand ist, desto stärker werden die Puffärmel. Ich habe für meine Puffärmel einen Abstand von 15 cm verwendet. Stecke die Teile an deinem Stoff fest.

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Verbinde nun die Ecken im Bogen mit Schneiderkreide oder einem auswaschbarem Textilstift. Markiere Anfang und Ende des hinzugekommenen Bogen und schneide den Ärmel aus dem Stoff aus.

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Nähe nun innerhalb der Nachtzugabe mit einem Geradstich am hinzugekommenen Ärmelbogen entlang. Beginne etwa 2 cm vor der ersten o.g. Markierung und ende etwa 2 cm hinter der 2. Markierung. Wähle hierbei die größte Stichlänge deiner Nähmaschine. Lasse die Fadenenden lang. Anschließend kannst du dann am Unterfaden ziehen und deine Ärmel raffen. Nach Belieben kannst du vorsichtig die Raffungen verschieben. Tu dies bis sie wieder die ursprüngliche Ärmelbreite erlangt haben. Die Endfäden kannst du nun fixieren und kürzen.

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Deine Ärmel können jetzt, wie in der Anleitung beschrieben, an deine Noa genäht werden. Viel Spaß! 🙂

Deine Jenny von lovin‘ molly

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Kleid “Noa” mit Puffärmeln nähen

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Neue Nähanleitung mit Schnittmuster: Geldbörse "Hanna"
Mini-DIY: KamSnaps entfernen
Mein neues Schnittmuster ist fertig: Handtasche "Mira" in drei Größen

2 Kommentare

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag! Das Kleid sieht wirklich klasse aus! Ich habe noch nie eine Nähmaschine benutzt. Das muss ich endlich ändern. Denn es gibt so viele tolle Kleider die ich gerne nähen würde. Wie lange nähst du schon?

    Grüße
    Nadine

    • Hallo liebe Nadine, vielen Dank! Ich nähe seit 2011, also schon ein paar Jährchen. Du solltest unbedingt anfangen, es macht soviel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.