Fertiger Schuh

Meine Probenäherin Aileen von Piccola Loona hat für euch eine alternative Anleitung zum Einnähen der Riemchen bei den Kinderschuhen erstellt. Vielen Dank, liebe Aileen! Übrigens gibt es zu den Kinderschuhen jetzt auch ein ausführliches Nähvideo! So wird das Nachnähen noch einfacher.

Das Ebook mit Schnittmuster & Nähanleitung findest du hier:

Vorarbeit

Wenn du dir eventuell lieber innenliegende Riemchen wünscht, dann ist auch das ganz einfach und du musst hierfür nur ein paar kleine Schritte abweichen. Folge allen Schritten wie gewohnt bis du beim 3. Schritt ankommst. Sohle und Vorderteil, darfst du, wie bereits in der Anleitung beschrieben ist, miteinander vernähen.

Ferse zusammen legen

Bei der Ferse gibt es nun ein paar Abweichungen. Hierfür nähst du als erstes das Riemchen zusammen. Dafür kannst du der normalen Anleitung folgen. Anschließend legen wir die Fersenteile aufeinander.

Schablone anlegen

Achte hierbei darauf, dass du ebenso wie bei der Vorderseite, die Schnittteile rechts auf rechts legst.

Markierung für das Riemchen setzen

Dann nimmst du dir das Schnittmuster für die Ferse aus Filz und legst diese an, um deine Markierung zu setzen für das Einlegen des Riemchens.

Im Gegensatz zum außenliegenden Riemchens gibt es hier etwas zu beachten: Der Winkel in dem du dein Riemchen einnähst MUSS STUMPFER SEIN als die angezeichnete Vorgabe auf deinem Schnittmusterteil. Das liegt daran, dass dein Riemchen NACH dem Wenden später sonst gerade nach oben gehen würde, anstatt seitlich weg.

Winkel anzeichnen

Als kleine Orientierung solltest du dich etwa mittig eines 90° Winkels und dem auf dem Schnittmusterteil halten.Nun kannst du deine Orientierungspunkte mit einem Bleistift markieren.

Riemchen einlegen und annähen

Jetzt nimmst du dir dein Riechen zur Hand und legst es ZWISCHEN die zwei Fersenteile. Achte hierbei darauf, dass der Futterstoff auf Futterstoff und Außenstoff auf Außenstoff liegt, damit nachher auch wider alles zusammen passt, wenn du das Riemchen schließt.
Riemchen einsetzen

Nun steckst du alles schon mit Nadeln fest, damit dir beim nähen nichts verrutscht.

Riemchen feststecken

Nun kannst du die Schnittteile miteinander vernähen. Ich empfehle hier einen Dreifachgeradestich, dann kann dein Riemchen nachher nicht ausreißen. Hat deine Nähmaschine diesen Stich nicht, dann verschließt du deine Naht am Ende und am Anfang wie gewohnt und gehst an der Stelle des Riemchens einfach ein paar mal hin und her mit der Rücklauftaste.

Riemchen annähen

Jetzt kannst du deine Nahzugabe um 2mm zurückschneiden. Wenn du möchtest, kannst du das überstehende Stück der Lasche auch zurückschneiden und anschließend mit einem Zickzackstich versäubern. Das ist aber nicht notwendig. Du kannst hierfür beim Zurückschneiden die Stelle am Riemchen einfach aussparen.

Nahtzugabe kürzen

Ferse wenden

Jetzt kannst du deine Ferse wieder auf rechts umdrehen und bügeln. Wenn du alles richtig gemacht hast, müsste das Ganze jetzt so aussehen:

Angenähtes Riemchen

Nun kannst du den Schritten in der Hauptanleitung normal folgen und deinen Schuh fertig nähen. Ist dein Schuh dann fertig sieht er so aus 😉

Kinderschuhe fertig

Fertiger Schuh

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Probenäher gesucht: Schnittmuster für Kinderschuhe mit Klettverschluss
Schrägband mit einem Schrägbandformer selbst herstellen
Blick ins Buch Teil #2: Ordentlich kreativ!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.