Vielleicht habt ihr es über Instagram mitbekommen: Ich habe ein zweites Vintage-Puppenhaus renoviert und es ist endlich fertig geworden!

Auf mein im Frühjahr 2014 instandgesetztes Puppenhaus im Rahmen des DIY-Bloggercontests habe ich von euch eine Wahnsinns-Resonanz bekommen. So viel Resonanz, dass einige sogar nach einer Sonderanfertigung eines solchen Hauses gefragt haben. Damit hätte ich niemals gerechnet und bin immernoch total überwältigt von euren lieben Worten!

Hier könnt ihr nochmal alles zum ersten Puppenhaus nachlesen: Neugestaltung eines alten Puppenhauses

Die Sonderanfertigung eines Vintage-Puppenhauses für eine ganz liebe Kundin aus der Schweiz ist soeben fertig geworden und ich möchte euch heute gern zeigen, wie das Häuschen sich während des Renovierungsprozess stetig verändert hat.

So sah das Puppenhaus vorher aus:

Puppenhaus renovieren

Und das ist das fertige Werk von der Rückseite:

Puppenhaus renovieren

Die Hausfront finde ich besonders toll:

Puppenhaus renovieren

Es gibt viel zu erzählen zu diesem wunderbaren Haus – also fangen wir gleich an! Viele Detailfotos vom fertigen Haus findet ihr am Ende des Beitrags.

Wie alles begann

Das Haus habe ich bei eBay ersteigert. Es stammt ca. aus den 50er oder 60er Jahren der DDR und wurde vermutlich selbst von einem Hobby-Heimwerker gebaut. Das komplette Haus war mit einer Elektrik und wunderschönen alten Lämpchen verkabelt, die aber leider nicht mehr funktionierte.

Der wunderschöne Retro-Charme hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Tapeten des Hauses fand ich wunderschön, ebenso die angebaute Schaukel und die eigenwillige Bauweise.

Puppenhaus renovieren
Puppenhaus renovieren

Gern hätte ich die schicken Tapeten bewahrt – leider hatte das Haus aber einen ziemlich miefigen „Duft“ und so musste ich alles herausreißen, gründlich reinigen und anschließend neu machen. Ich startete daher zuerst mit dem Entkernen des Hauses: Alle Kabel & Einbauten raus, Fensterrahmen und Türen ab, Tapeten runter. Zur ausführlicheren Schritt-für-Schritt Anleitung geht es hier: Neugestaltung eines Puppenhauses: 1. Entkernen und Außenfassade gestalten

Puppenhaus renovieren

Danach sah das Puppenhaus dann so aus.

Puppenhaus renovieren
Puppenhaus renovieren

Als nächstes habe ich dem gesamten Haus einen weißen Anstrich verpasst, damit die Tapeten bzw. die Außenfarbe später schön kräftig leuchten (Aufgabe: Finde die Praktikantin auf dem Foto 😀 ).

Puppenhaus renovieren

Dann folgte der Außenanstrich in mintgrün und braun. Das Dach habe ich ebenfalls nochmal neu gestrichen, damit die Farbe nochmal richtig schön herauskommt. Hierfür habe ich rot und purpur/pink gemischt.

Puppenhaus renovieren

Bevor es ans Tapezieren ging, habe ich erstmal die Möbel reingestellt um zu schauen, welches Zimmer wo hinkommt.

Puppenhaus renovieren

Und dann ging es auch schon los mit dem Tapezieren. Alle Räume habe ich zunächst mit Stoff tapeziert. Weil der Stoff in der Küche (hellblaue Blümchen) aber nicht gut gedeckt hat, musste ich hier später nochmal mit Fliesentapete drübergehen. Zur ausführlicheren Schritt-für-Schritt Anleitung geht es hier: Neugestaltung eines Puppenhauses: 2. Innenräume tapezieren

Puppenhaus renovieren

Puppenhaus renovieren

Puppenhaus renovieren

Puppenhaus renovieren

Puppenhaus renovieren

Nun fehlten natürlich noch die passenden Möbel. Von den Vintage-Möbeln, die beim Haus dabei waren, habe ich einige farbig lackiert. So passen sie perfekt zur farbigen Tapete im jeweiligen Zimmer. Die Kinderzimmermöbel habe ich neu gekauft, da beim ersteigerten Haus keine geeigneten Möbel dabei waren. Zur ausführlicheren Schritt-für-Schritt Anleitung geht es hier: Neugestaltung eines Puppenhauses: 3. Möbel lackieren und Puppenhaus einrichten

Puppenhaus renovieren

Das Haus ist schon fast fertig!

Puppenhaus renovieren

Puppenhaus renovieren

Zum Schluss habe ich noch viele kleine Details hinzugefügt: Gardinen, Wimpelkette, Bücher, Bilder, Lampen & Co. Alles zum Thema Puppenhaus-Deko könnt ihr hier nochmal nachlesen: Neugestaltung eines Puppenhauses: 5. Dekoration · Bilder, Lampen, Bücher & Co.

Das fertige Puppenhaus

Nach vier Wochen Arbeit ist das Haus endlich fertig – Juhu!

Puppenhaus renovieren

Jetzt folgen noch ein paar Detailaufnahmen.

Puppenhaus renovieren

So ihr Lieben, das war mein zweites Puppenhaus. Wie gefällt es euch? Habt ihr selbst auch schonmal ein altes Puppenhaus wieder instandgesetzt? Ich würde mich freuen, eure Häuser zu sehen!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Neugestaltung eines Puppenhauses: 5. Dekoration · Bilder, Lampen, Bücher & Co.
DIY Blogger-Contest: Mein Projekt-Tagebuch
Wunder gibt es immer wieder... Das Finale des DIY-Bloggercontests auf der h+h in Köln

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.