Schnittmuster SommertäschchenHeute zeige ich euch, wie ihr ganz schnell und einfach ein kleines Sommertäschchen nähen könnt.

Ideal für einen Ausflug in den Park – Handy, Geld & Schlüssel passen perfekt rein.

Das Täschchen ist eigentlich ganz einfach zu nähen, der einzig knifflige Teil ist das Endstück des Schrägbandes. Aber das bekommst du mit ein bisschen Übung hin!

Das Schnittmuster im PDF-Format kannst du dir hier herunterladen.

Das brauchst du

  • Schnittmuster Sommertäschchen (PDF, 127 KB)
  • Stoff für die Innen- und Außenseite (kann der gleiche sein)
  • Bügelvlies (H250 und/oder H630)
  • 1m Schrägband normal oder mit Spitze für die Tasche
  • 1m Schrägband für den Trageriemen
  • 1 Druckknopf (z.b. KamSnaps)
  • Zubehör: Nähmaschine, Nähgarn, Nadeln, Stoffschere, Zange für Druckknopf, Sublimatstift oder Schneiderkreide

Material

Du kannst 2 verschiedene Bügelvliese verwenden oder nur eins. Ich habe ein leichtes Volumenvlies für das Rückteil und die Klappe verwendet, damit die Tasche nicht zu platt wird. Das Vorderteil habe ich mit einem „normalen“ Vlies (H250) versehen, damit es mehr Stand hat.

Für den Trageriemen habe ich 1m weißes Baumwoll-Schrägband verwendet, das ich zusammengenäht habe.

Und so gehts

Als erstes schneidest du dir die Schablonen aus dem Schnittmuster aus. Du kannst sie auch mit Pappe verstärken. Dann überträgst du die Schablonen auf deinen Stoff.

Du brauchst folgende Schnitteile:

– Kreis 2x
– Klappe 2x
– Vorderteil 2x
– Volumenvlies H630 1x Kreis, 1x Klappe – rundherum 0,5cm kleiner als die Schablone
– Vlies H250 1x Vorderteil – rundherum 0,5cm kleiner als die Schablone

Schablone auf Stoff übertragen

Jetzt schneidest du die Teile aus und bügelst das Vlies auf.

Auf das Rückteil und die Klappe kommt das Volumenvlies, auf das Vorderteil das normale Vlies.

Vlies aufbügeln

Jetzt sind alle Schnitteile für die Tasche fertig.

Alle Schnittteile sind fertig

Nun steckst du jeweils 2 passende Teile Links auf Links mit Nadeln fest.

Alle Teile Links auf Links stecken

Die Innenseite der Klappe, die nach unten zeigt verzieren wir jetzt mit Schrägband (siehe Markierung auf dem Schnittmuster).

Das Spitzenschrägband, das ich verwendet habe, lässt sich sehr einfach in einem Arbeitsschritt vernähen, d.h. du musst nicht unbedingt jede Kante des Schrägbands einzeln nähen. Mach es so, wie du am besten zurechtkommst. Eine Super-Anleitung zum Schrägband annähen findest du auch bei Farbenmix.

Schrägband an Klappe

Schrägband an Klappe

Schrägband an Klappe nähen

Wenn das Schrägband an der Innenkante der Klappe befestigt ist, schneidest du das Ende des Schrägbands ab.

Schrägband kürzen

Genau die wie Klappe verzierst du jetzt die Oberkante des Vorderteils ebenfalls mit Schrägband.

Schrägband an Vorderteil nähen

Du hast jetzt alle Einzelteile für dein Täschchen fertig. Für den Trageriemen nimmst du ein 1m langes Stück gefalztes Schrägband und nähst es zusammen.

Alle Schnitteile fertig

Jetzt legst du das Vorderteil auf das Rückteil, so dass es unten bündig anliegt und fixierst es mit ein paar Nadeln.

Vorderteil auf Unterteil feststecken

Dann steckst du auch die Klappe mit ein paar Nadeln fest.

Klappe feststecken

Nun drehst du die Tasche um.

Tasche umdrehen

Du legst den Riemen jetzt auf der Rückseite der Tasche genau an der Stelle an, wo die Klappe auf der Vorderseite endet. Dann steckst du zum Fixieren eine Nadel.

Trageriemen anlegen

Trageriemen anlegen

Trageriemen feststecken

Nun musst du den Trageriemen nur noch knappkantig mit ein paar Stichen am Rückteil der Tasche festnähen.

Trageriemen annähen

So sieht der fertige Riemen dann aus.

Trageriemen fertig

Jetzt fehlt nur noch das äußere Schrägband. Leg das Band an der Unterseite der Tasche an und stecke es mit einer Nadel fest.

Schrägband an Unterkante anlegen

8cm vom Anfang des Schrägbands entfernt beginnst du dann mit dem Nähen.

Schrägband feststeppen

Achte darauf, dass der Trageriemen nach innen geklappt ist, wenn du das Schrägband über die Klappe nähst.

Trageriemen eingeklappt

8cm vor dem Ende der Naht stoppst du den Nähvorgang, der Rest des Schrägbands bleibt erstmal hängen. Nimm dann die Tasche nun von der Nähmaschine.

Schrägband bis 8cm vor Ende nähen

Lass das Schrägband 10cm überstehen und schneide es dann ab.

Schrägband kürzen

Nun faltest du das linke Schrägband auf und schneidest es im 45°-Winkel ab.

Schrägband auffalten

Schrägband 45° abschneiden

Dann schlägst du die äußere Kante 1cm um und steckst sie mit einer Nadel fest.

Schrägband 1cm umfalten & stecken

Du legst den linken Teil des Schrägbands jetzt wieder an die Kante der Tasche, um zu sehen, wie lang der rechte Teil des Schrägbands sein muss.

Schrägband anlegen

Lege nun den rechten Teil des Schrägbands an der Unterkante der Tasche an. Lass es ca. 3cm überstehen und schneide es dann ebenfalls im 45° Winkel ab.

Schrägband anlegen

Schrägband 45° abschneiden

Dann faltest du auch den rechten Teil des Schrägbands 1cm um und steckst ihn mit einer Nadel fest.

Schrägband 1cm falten und feststecken

Nun legst du beide Teile des Schrägbands wieder an die Unterkante der Tasche und schaust, wie lang sie sein müssen, damit sie sich nachher perfekt um die Tasche herumnähen lassen. Wenn sie zu lang sind, schneide sie nochmal ab, aber achte drauf, dass du 1cm Nahtzugabe auf beiden Seiten dranlässt.

Dann stecke beide Teile des Schrägbands Rechts auf Rechts zusammen und steppe die obere Kante 1cm ab.

Bei meinem Schrägband sieht man das Ganze nicht so gut, ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Falls nicht, könnt ihr mal einen Blick in diese tolle Anleitung von Leni werfen.

Schrägband zusammengenäht

Dann nähst du das Schrägband um die Tasche herum fertig. Jetzt fehlt nur noch der Druckknopf. Ich habe KamSnaps verwendet.

Tasche fertig

Druckknopf

Juhu, die Tasche ist fertig 🙂 !!!

Fertige Tasche

Viele tolle DIY-Anleitungen findet ihr übrigens auch auf meiner neuen Webseite DIY Love.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Zwei neue Schnittmuster: Umhängetaschen "Marit" & "Fred"
Mini-DIY: Geplottetes Bügelbild auf Stoff bügeln
Mein neues Schnittmuster-Ebook: Zehn einfache Nähprojekte mit Filz

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.