Kreativ Tage Berlin 2013

Am Samstag war ich auf den Kreativ Tagen in Berlin – Hauptgrund für meinen Besuch und absolut euphorisierendes Erlebnis war das Treffen mit Ina von pattydoo und ihrem Mann Christian. Einen Bericht von Ina zu unserem Treffen könnt ihr hier nachlesen: Geteilte Nähfreude ist doppelte Nähfreude!

Die Messe an sich fand ich ziemlich ernüchternd und in meinen Augen fast schon gruselig. Ich hatte nach 45 Minuten alles gesehen und das Einzige, wozu man mich dort animieren wollte, war fleißig einzukaufen. Eigentlich war die gesamte Messe eine reine Verkaufsveranstaltung, bei der viele Waren nicht mal liebevoll präsentiert wurden.

Interessant fand ich den Stand von Clip & Clutch* mit verschiedensten Taschenbügeln aus eigener Produktion. Hier wurde ich auch freundlich empfangen und erhielt auf alle Fragen eine Antwort (ich muss das erwähnen, weil ich an anderen Ständen genervte Menschen vorfand, die gar keine Lust hatten mir etwas über ihr Produkt zu erzählen).

Ansonsten beeindruckten mich die aufwändig gearbeiteten Quilts in der Ausstellung der European Quilt Championship. Auch toll war der Stand von Stoff & Stil, deren Katalog ich bei Kaffee & Kuchen durchblätterte, um ein wenig Ruhe vor dem ganzen Messetrubel zu haben.

Kreativ Tage Berlin 2013

Aber ich habe gemerkt, dass solche groß angelegten Messeveranstaltungen nichts für mich sind. Ein Lichtblick für mein foto-fanatisches Herz waren jedoch die S-Bahn Tunnel am ICC mit ihren großen Runden Oberlichtern 🙂

Kreativ Tage Berlin 2013

War von euch jemand auf der Messe? Wie fandet ihr es denn dort?

* = Affiliate-Link

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Geschenkideen zu Weihnachten Teil 1: Kosmetiktasche selbst nähen
Im "Geometric Fever": Die neuen pattydoo-Stoffe sind da!
Buchtipp: Taschenlieblinge selber nähen // pattydoo Blogtour

11 Kommentare

  • Hallo Julia,

    … und ich dachte schon meine Ansprüche /Erwartungen an die o.g. Messe zu hoch angesetzt zu haben!
    Kann mich wirklich nur deinen Ausführungen anschließen – schade!

    Ich war mit meiner Familie am Freitag dort und bis auf ein paar wenige Ausnahmen war der ganze Tag ein Reinfall 🙁

    Bis auf wenige Ausnahmen empfand ich viele Aussteller als sehr laienhaft und unprofessionell … und das bei einem Eintrittspreis von 12,50€/erm. 9,50€!!!!

    Auch DaWanda muss ich einen Rüffel erteilen, hab mir schon ein bischen mehr versprochen, ausser einen ( zwar von 2 sehr netten Mädels ) Jute-Beutel und ein Magazin in die Hand gedrückt zu bekommen 🙁

    Allerdings beneide ich dich, liebe Julia um das Treffen mit Ina von pattydoo 😉
    Bestimmt hat dich Dieses für einiges entschädigt 😉

    In diesem Sinne
    … ausser Spesen nix gewesen!

    Liebe Grüße
    Angelika

  • Ohje, das hört sich ja gar nicht gut an. Wäre auch zu schön gewesen, wenn sich eine richtig gute Kreativmesse in Berlin etablieren würde.

    Stoff und Stil ist zur Zeit übrigens einer meiner Lieblingsstoffläden, kann ich nur empfehlen 🙂

    Liebe Grüße,

    Julia

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

    Ich war bisher noch nie auf einer Kreativmesse, vielleicht ist das ja auch überall so. Hatte mir erhofft, kostenfreie Workshops mitzumachen zu „spannenderen“ Themen als irgendwelchen kitschigen Lampen. Oder Nähmaschinen auszutesten, ein größeres Nähprojekt zu machen.. fand es auch krass, dass manche Workshops sogar noch Geld gekostet haben. Und Workshops im Faltblatt eingetragen waren, die es gar nicht gab (Clip & Clutch waren sehr überrascht darüber, dass sie angeblich Workshops halten sollten 😀 )

    Nun ja, man kann ja nicht alles haben. Ina macht alles wieder gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

  • Hallo Julia!
    Ich war am Freitag auf der Messe und hatte zum Glück die Eintrittskarte gewonnen!
    Als ich die ersten aufgebauten Stände auf facebook gesehen habe, hatte ich eigentlich schon gar keine Lust mehr dort hin zu gehen. Aber da ich wie gesagt keinen Eitritt zu bezahlen hatte, hatte ich ja auch nichts zu verlieren…
    Mir ist unbegreiflich, wie man so lieblos etwas präsentieren kann, wo doch alles auf Kreativität ausgelegt sein sollte. Mal abgesehen davon, das man einen solchen Messestand ja auch nicht geschenkt bekommt!
    Auch ich fand die Quilts sehr beeindruckend und der Nähschotte hat mir den Tag versüßt. Ansonsten war diese Messe wirklich eher eine Verkaufsveranstaltung, als eine Quelle der Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jessica

    • Huhu Jessica, danke für deine Nachricht! Im Nachhinein habe ich mich auch geärgert, soviel Eintritt gezahlt zu haben. Naja, das nächste Mal weiß ich es besser 🙂 Du hast recht, mit Inspiration hatte das ganze herzlich wenig zu tun.

      Liebe Grüße,
      Julia

  • Ich war am Freitag dagewesen, weil ich für den Kreativ-Preis nominiert war und somit eine Freikarte hatte. Es wurde ja als Verkaufsmesse angepriesen, aber so richtig umgehaun haben mich keine der Materialien. Alle Nominierten haben ja auch nen Goodie-Bag mit Sachen von einigen Austellern bekommen und selbst für umsonst war nix Berauschendes dabei … 😛
    Das Schlimmste war aber wirklich, dass sie für die Workshops Geld verlangt haben. Erst Eintritt verlangen, dass Geld um die Produkte zu testen und dann Geld um das Produkt zu kaufen.. dreist. Am Freitag konnte man zumindest noch in die Import-Messe nebenan reinschaun.

    LG Anni

  • Hallo Julia,

    erstmal vielen Dank für das nette feedback. Das freut uns sehr das Dir unsere Produkte gefallen und Du somit wenigstens ein bißchen Spass auf der Messe hattest, auch wenn Du bei uns keinen „Workshop“ machen konntest 🙁 . Aber ich hoffe es wurde Dir trotzdem erklärt was man beachten soll, und bei der Ina kannst Du Dir übrigens auch eine SUPER Anleitung in ihrem Blog anschauen.

    http://www.pattydoo.de/2013/02/anleitung-schnitt-taschenbuegel/

    Wir haben diese „Kreativ Messen“ auch erst Anfang 2012 für uns entdeckt, und somit einen guten Weg gefunden nah an den Endverbraucher zu kommen und den Besuchern zu zeigen was man beim herstellen einer Tasche mit Taschenbügel beachten soll. In Berlin sind wir bei der http://www.textile-art-berlin.de/ vom 28.-29.06.2014 wieder zu finden.

    Dann wünsche Ich Dir mal noch viel Spass bei deinen Projekten und vielleicht sieht man sich ja mal wieder…

    LG Marcel Meier
    Clip&Clutch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.