In dieser kleinen Minianleitung werde ich euch zeigen, wie ihr ein geplottetes Bügelbild auf Stoff aufbringen könnt. Die Anleitung ist ein Auszug aus meinem Ebook „Kameratasche Amelie“, die ihr samt Schnittmuster & Nähanleitung hier finden könnt.

Für meine Kameratasche habe ich mir das passende Bügelbild von Mimmis Traktor* ausgesucht (die Kamera gibts übrigens auch als Plotterdatei, falls ihr selbst plotten wollt). Da das Motiv für meine Kameratasche etwas zu hoch war, habe ich das Blitzlicht oben einfach abgeschnitten.

Bügelbild auf Stoff

Als Bügelunterlage nimmst du sehr feste Pappe oder ein ebenes Holzbrett zuhilfe – das Bügelbrett an sich ist zu weich. Lege dann den zu bebügelnden Stoff, sowie das Bügelmotiv (Motiv liegt unten, die Folie oben drüber) auf deine Bügelunterlage.

Bügelbild auf Stoff

Decke das Bügelmotiv mit Backpapier ab und drücke dann das Bügeleisen 10 Sekunden (Stufe 2,75 bis 3) fest auf das abgedeckte Bügelmotiv. Warte 4 Sekunden und drücke dann nochmal 10 Sekunden darauf. Jede Stelle des Motivs muss 2-3x je 10 Sekunden „gebügelt“ worden sein.

Bügelbild auf Stoff

Teste dann vorsichtig an einer Ecke des Motivs, ob es schon am Stoff haften bleibt. Wenn nicht, bügele es nochmal mit Backpapier bedeckt fest. Nach dem Abkühlen der Folie kannst du die Folie vorsichtig abziehen.

Bügelbild auf Stoff

Lege nun nochmals das Backpapier über das Motiv. Bügele es nun 20 – 30 Sekunden, wobei du die Position des Bügeleisens öfter mal änderst. Lass dann das Bügelmotiv abkühlen.

Bügelbild auf Stoff

Nun kannst du aus dem bebügelten Stoff noch was Schönes nähen! Z.b. eine Kameratasche 🙂

Bügelbild auf Stoff

* = Affiliate-Link

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Das neue Ebook ist da: Baby-Klettschuhe
Meine DIY-Anleitungen im Ebook "Kreatives mit Stempeln"
DIY-Anleitung: Vorhang / Schlaufenschal selbst nähen

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.